Castanea Resort Open

Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015

28.9.2015 bis 30.9.2015 (ProAm: 27.9.2015)

Veranstalter:Pro Golf Tour
Veranstaltungsort:Adendorf
Golfclub:Golfresort Adendorf
Platz:
Design:
Turniersieger:Benjamin Rusch (CH)
Meldeschluss: 14.9.2015
Kontakt zum Turnierbüro
Club-Website: www.golf-adendorf.de
Preisgeld:50.000 €
ProAm Teilnehmer Professionals
Aufsteiger: Martin Keskari, Benjamin Rusch, Philipp Mejow, Teemu Bakker, Reinier Saxton (v.l.).

Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015

Adendorf: Gesamtsieg für Mejow, Turnier an Rusch

Philipp Mejow aus Berlin und der Schweizer Benjamin Rusch sind die großen Gewinner des Final-Turniers der Pro Golf Tour 2015.

von Matthias Lettenbichler - 30. September 2015 20:41

Adendorf − Stolz reckte er im letzten Licht des Tages den mächtigen Pokal des Gesamtsiegers in den Himmel, lachte übers ganze Gesicht und zeigte mit dem Zeigefinger die Eins. Als Nummer 1 schließt der Berliner Philipp Mejow die Pro Golf Tour Order of Merit der Saison 2015 ab, nach 22 Turnieren hat er 35.310,72 Punkte gesammelt, mehr als alle Kontrahenten.

 

Alle Fotos des Turniers >>>

 

Während sich der Schweizer Benjamin Rusch bei der Castanea Resort Pro Golf Tour Championship in Adendorf souverän den Turniersieg sicherte und damit seinen dritten Saisonerfolg feierte, brachte Philipp Mejow mit einem zweiten Platz beim Abschluss-Turnier des Jahres den Gesamtsieg 2015 unter Dach und Fach. Rusch beendet das Turnierjahr auf Rang 2 der Pro Golf Tour Order of Merit und steigt damit ebenso wie Mejow auf die Challenge Tour 2016 auf. Auch der Niederländer Reinier Saxton, Martin Keskari aus Frankfurt und der Finne Teemu Bakker auf den Plätzen 3 bis 5 der Pro Golf Tour Order of Merit haben das Ticket für die nächsthöhere Liga des Professional Golf erfolgreich gelöst.

"Ich hätte mir Anfang des Jahres nicht erträumen können, dass es so gut läuft. Jetzt hier als Nummer 1 zu stehen, ist schon sehr cool und macht mich stolz", so Mejow nach dem letzten Putt der Saison. Umso mehr, als der Ranglistensieg für den 27-Jährgen am Ende noch einmal ein hartes Stück Arbeit war: Der Schweizer Benjamin Rusch, vor Beginn des Turniers im niedersächsischen Adendorf die Nummer 4 des Rankings und ebenso wie Mejow bereits sicher für den Aufstieg qualifiziert, spielte ein bärenstarkes Saisonfinale, notierte Runden von 65, 67 und 69 Schlägen und feierte mit 15 unter Par einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Damit zwang er Mejow gegenzuhalten, denn der musste bei einem Sieg von Rusch zumindest Sechster werden, um Platz 1 nicht noch an den Mann aus Weinfelden zu verlieren.

Doch gerade in dieser Situation bewies Mejow die Klasse des Champions. Nervenstark konnte auch er in dieser Woche im Castanea Resort in Adendorf, das erstmals Austragungsort des Finales der Pro Golf Tour war und auch 2016 und 2017 Gastgeber sein wird, sein bestes Golf abrufen und sich schließlich mit Runden von 68, 70 und 68 Schlägen, gesamt 10 unter Par, Platz 2 des Turniers und 4440 Ranglistenpunkte sichern, gleichbedeutend mit dem Gesamterfolg. "Das ist der beste Tag in meinem Golferleben", freute sich der Champion, der zwei Saisonsiege feiern konnte. "Es war insgesamt ein Hammer-Jahr, und es hat sehr viel Spaß gemacht, auf der Pro Golf Tour zu spielen!"

 

 

Benjamin Rusch, der in Adendorf seinen dritten Turniererfolg in diesem Jahr feierte, rückte durch die damit verbundenen 7400 Ranglistenpunkte vor auf Rang 2 der Gesamtwertung und war ebenfalls hochzufrieden: "Es war mein erstes Jahr als Professional, und ich habe mich super gefreut, dieses Finale spielen zu können. Dieser Sieg ist jetzt natürlich das Sahnehäubchen auf einer sehr guten Golfsaison."

Die beiden besten Spieler des Finalturniers steigen damit ebenso auf wie der Niederländer Reinier Saxton und Martin Keskari aus Frankfurt, deren Vorrücken bereits vor der Tour Championship fest stand. Mit großem Kampfgeist verteidigte der Finne Teemu Bakker seinen fünften Rang gegen den Angriff des Niederländers Robin Kind. Nach 72 und 73 Schlägen an den ersten beiden Tagen sah es zunächst so aus, als müsste Bakker das Ticket in letzter Minute vielleicht doch noch aus der Hand geben. Doch mit einer 70er-Schlussrunde und einer 74 von Kind machte auch Bakker alles klar ‒ und war am Ende sichtlich erleichtert: "Ich war eigentlich der Einzige, der bei diesem Turnier etwas verlieren konnte. Jetzt bin ich sehr froh, dass es doch gereicht hat, das bedeutet mir sehr viel!"

 

 

Castanea Resort Adendorf: Gastgeber des Finales bis 2017

"Wir sind sehr glücklich, mit den Castanea Resort in Adendorf einen erstklassigen Austragungsort für unser Tourfinale zur Verfügung zu haben, der sowohl eine ausgezeichnete Infrastruktur als auch einen sportlich anspruchsvollen, selektiven Golfplatz garantiert; all dies sind wichtige Voraussetzungen für einen gelungenen Saisonabschluss", so Rainer Goldrian, Geschäftsführer der Pro Golf Tour. Und Peter Klaus Müller, Generaldirektor des Castanea Resort Hotels in der Lüneburger Heide ergänzt: „Wir freuen uns mit dem Sieger und allen Beteiligten, und wir sind sehr stolz, in diesem Jahr Dreh- und Angelpunkt der spannenden Entscheidung um die Top-Plätze der Pro Golf Tour Order of Merit gewesen zu sein.“ Marion groß Osterhues, Golf-Managerin des Resorts erklärte bei der Siegerehrung: „Mit der Ausrichtung des Tour-Finales haben wir unser Engagement, vor allem im Profi-Golfsport, noch weiter vorangetrieben. Der erfolgreiche Abschluss macht uns besonders stolz auf unseren Golfplatz, unser Angebot und die gesamte Anlage samt Hotelbetrieb.“

Mit der Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015 sind die Ranglistenturniere der Pro Golf Tour 2015 beendet, bei 22 Events wurden 680.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Den Jahresabschluss bildet nun vom 13. bis 16. Oktober die Pro Golf Tour Qualifying School für die Saison 2016 im GC Paderborner Land

 

Kamera & Schnitt: Marzena Walicka

Fotos: Stefan Heigl

12 unter Par: Benjamin Rusch drückt dem Turnier in Adendorf seinen Stempel auf. Foto: Stefan Heigl

Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015

Saisonfinale 2015: Dramatik pur im Titelkampf

Es bahnt sich ein spannendes Finale der Pro Golf Tour 2015 an: Der Schweizer Benjamin Rusch macht dem Führenden Philipp Mejow noch einmal Druck!

von Matthias Lettenbichler - 29. September 2015 11:47

Adendorf − Rusch, aktuell Nummer 4 der Pro Golf Tour Order of Merit, führte die Konkurrenz bereits nach dem ersten Durchgang am Montag an, platzierte seinen Namen mit 7 unter Par ganz oben auf dem Leaderboard. Und er lässt nicht locker: Die zweite Turnierrunde hat er am Dienstag mit 5 unter Par absolviert, mit gesamt 12 unter Par dominiert er damit die Konkurrenz, hat bereits sechs Schläge Vorsprung auf den Berliner Philipp Mejow, aktuell die Nummer 2 des Saisonfinales in Adendorf.

Damit steuert Rusch auf den Tuniersieg zu, der ihm sogar die Chance eröffnen würde, noch die Hand nach dem mächtigen Pokal für den Gesamtsieger auszustrecken. Abhängig freilich davon, wie am Ende die in der Rangliste vor ihm platzierten Konkurrenten abschneiden, allen voran Philipp Mejow, der Führende der Pro Golf Tour Order of Merit. Der nämlich hat es selbst in der Hand, sich die Saisontrophäe 2015 zu sichern: Falls Rusch gewinnt, muss Mejow mindestens Sechster werden, um Platz 1 der Rangliste zu verteidigen.

Nachdem am ersten Turniertag dichter Bodennebel für eine Startverzögerung von 75 Minuten gesorgt hatte, mussten die Spieler am Dienstag sogar zwei Stunden warten, bis sich der Nebel gelichtet hatte und Turnierdirektor Simon Bowler den Platz und damit den zweiten Durchgang freigeben konnte. Um 10 Uhr hatte sich die Sonne endgültig durchgesetzt und die Aktiven fanden beste Bedingungen vor.

Alle Bilder des Turniers >>>

Optimal genutzt hat die erneut Benjamin Rusch. Er begann seinen zweiten Durchgang an Bahn 10 gleich mit einem Birdie, legte weitere an den Löchern 12, 13 und 16 nach, nur an der 15 musste er ein Bogey notieren. Nachdem der Schweizer eine weitere Birdiechance an der 18 knapp vergab, ging er mit gesamt 10 unter Par als weiterhin Führender auf die Löcher 1 bis 9. Dort gelangen ihm weitere vier Birdies, denen ein Doppelbogey entgegen stand.

 

 

Während Rusch sich damit weiterhin eine sehr gute Chance auf den Turniersieg und damit auch eine Option auf den Gesamterfolg ausrechnen darf, kämpfen seine Mitspieler der Runden 1 und 2, Teemu Bakker aus Finnaland und der Niederländer Robin Kind, um das letzte noch nicht fix vergebene Aufstiegs-Ticket auf die European Challenge Tour 2016. Aktuell belegt Bakker Platz 5 der Pro Golf Tour Order of Merit, doch Kind rangiert nur knapp dahinter auf Platz 6, hat nur 1304 Punkte Rückstand. In der Turnierwertung teilt Bakker nach 36 Löchern (72+73) Platz 24, Kind (70+73) Rang 13. Das direkte Duell der beiden Kontrahenten ist damit an Spannung kaum zu überbieten.

Ob Benjamin Rusch tatsächlich noch den Titel "Pro Golf Tour Champion 2015" ansteuern kann, hängt wesentlich vom Abschneiden der aktuellen Nummer 1 der Pro Golf Tour Order of Merit ab, von Philipp Mejow. Dass der Berliner, der vor wenigen Tagen noch bei der Porsche European Open in Bad Griesbach mit einer starken 66er-Finalrunde seine glänzende Form bewies, nicht im Traum daran denkt, sich die Trophäe noch aus der Hand nehmen zu lassen, beweist er bisher mit Runden von 68 und 70 Schlägen, gesamt sechs unter Par fürs Turnier, womit er aktuell Platz 2 mit den Kollegen Hinrich Arkenau (68+70) und Mathieu Decottigines Lafon (66+72) teilt.

 

Der Schweizer Benjamin Rusch spielte mit 7 unter Par die beste Auftakt-Runde in Adendorf.

Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015

Auftakt des großen Tourfinales in Adendorf

Im niedersächsischen Adendorf spielen in dieser Woche 89 Mitglieder der Pro Golf Tour um die letzte Trophäe des Jahres. Vier hoffen auf den Gesamtsieg.

von Christian Langer - 28. September 2015 16:59

Adendorf − Die letzten Tage des Turnierjahres 2015 sind angebrochen, der Abschluss der Saison hat begonnen:  Doch das ist noch nicht alles: Auf dem traumhaften Par 72-Kurs spielen die Top 4 der Order of Merit zudem noch aus, was jeder zu Beginn des Jahres ganz oben auf seiner Liste stehen hatte: Den Gesamtsieg 2015. Aktuell führt der Schweizer Benjamin Rusch das Turnier mit 7 unter Par an.

Der Berliner Philipp Mejow konnte etwas entspannter in das Turnier starten als viele seiner Konkurrenten. Mit einem beruhigenden Vorsprung führt er die Rangliste Pro Golf Tour an, ihm folgen der Holländer Reinier Saxton, welcher die Tour bereits vor vier Jahren gewann, der Frankfurter Martin Keskari und der Schweizer Benjamin Rusch. Sie alle haben noch alle die Möglichkeit, das Jahr als Ranglistensieger zu beenden. Der Aufstieg auf die European Challenge Tour ist ihnen bereits gewiss.

Benjamin Rusch unterschrieb am ersten Turniertag eine großartige 65er-Runde. Ihm folgt der Zweifach-Turniersieger 2015 Mathieu Decottignies-Lafon aus Frankreich mit -6. Rang teilen sich mit jeweils 4 unter Par die beiden Deutschen Philipp Mejow und Hinrich Arkenau.

Start der zweiten Runde ist am Dienstag um 8 Uhr geplant, wenn nicht erneut Bodennebel für eine Verzögerung sorgt.

Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015

Wer schafft den Sprung auf die Challenge Tour?

In wenigen Tagen fällt die Entscheidung: Die Saison 2015 der Pro Golf Tour endet am 30. September mit der Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015 in einem spannenden Finale. 96 Teilnehmer haben für das letzte Ranglistenturnier des Jahres gemeldet, das vom 28. bis 30. September im Golf Resort Adendorf nahe Hamburg stattfindet. Dort wird entschieden, wer den Gesamtsieg 2015 feiern darf, und wer sich das fünfte und letzte noch zu vergebende Aufstiegs-Ticket für die European Challenge Tour 2016 holen kann. Rechnerisch haben noch acht Spieler die Chance.

von Christian Langer - 21. September 2015 14:35

Adendorf − Vier Akteure halten uneinholbar die Spitze der Pro Golf Tour Rangliste: Philipp Mejow aus Berlin, Martin Keskari aus Frankfurt, der Holländer Reinier Saxton und der Schweizer Benjamin Rusch. Sie alle können jeweils auf mindestens zwei Siege in dieser Saison zurückblicken. Der Aufstieg auf die Challenge Tour 2016 ist ihnen sicher, denn sie haben so viele Punkte gesammelt, dass ihnen niemand mehr den Platz in den Top 5 nehmen kann. Für sie geht es um den prestigeträchtigen Gesamtsieg 2015. Jeder der Vier hat noch die rechnerische Möglichkeit, die Saison als Gewinner zu beenden. Toursieger, wird derjenige, der nach dem Turnier in Adendorf die meisten Punkte angesammelt hat. Er darf damit die Nachfolge von Marcel Schneider antreten, welcher im letzten Jahr die große, silberne Trophäe in den Himmel recken konnte.

Ein packender Endspurt also, doch ist dies noch nicht der einzige Grund, warum man auf dieses Turnier besonders gespannt sein darf. Denn bisher steigen erst vier Spieler sicher auf, der fünfte Platz ist noch nicht in festen Händen. Die Akteure auf den Rängen 5 bis 12 der aktuellen Pro Golf Tour Order of Merit haben noch die Möglichkeit, sich den Aufstieg zu sichern. Acht Spieler aus fünf verschieden Ländern kämpfen auf der Zielgerade um eine Top-Platzierung in der Gesamtwertung: Die Franzosen Antonelli, Schwartz und Decottignies-Lafon, die Deutschen Max Laier und Anton Kirstein, der Schotte Chris Robb, Robin Kind aus Holland und der Finne Teemu Bakker.

Letztgenannter steht aktuell auf eben diesem begehrten 5. Platz, und das, ohne in der gesamten Saison 2015 einen Sieg eingefahren zu haben: „Ich glaube, das Wichtigste ist, immer konstant zu spielen und sein Spiel regelmäßig zu verbessern. Hier spielt unglaublich gute Konkurrenz. Aber man muss einfach sein Ding durchziehen, und am Ende braucht man eben Glück.“ Dies scheint dem 24-Jährigen bisher ein wenig gefehlt zu haben: Acht Top-5 Platzierungen, darunter drei zweite Plätze, erspielte sich der Finne bereits in dieser Saison, immer wieder war er knapp dran am Turniererfolg.

Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, geht er ganz gelassen in das Tourfinale. Die Pro Golf Tour 2015 sieht er jetzt schon als Erfolg und wertvolle Erfahrung an, vor allem die Turniere in Marokko haben es ihm angetan: „Das war von der Qualität des Platzes (Open Dar Es Salam - Red Course, Anm. d. Red.) schon sehr nahe am Niveau der European Tour.“

Am Montag, den 28.09., beginnt die Castanea Resort Pro Golf Tour Championship 2015 auf dem Par-72 Platz des Golf Resort Adendorf. Der Eintritt ist frei, Besucher sind herzlich willkommen. Wer nicht die Möglichkeit hat, das Event vor Ort zu verfolgen, kann dies wie gewohnt auch über das Livescoring und die Social Media-Accounts der Pro Golf Tour.

Hier geht’s zum Livescoring >>>

Hier geht’s zum Facebook-Account der Pro Golf Tour >>>

Hier geht’s zum Twitter-Account der Pro Golf Tour >>>

Zurück