pga.deTurniereProAm-TurniereDas besondere Erlebnis

ProAm: Turnier-Highlight für Profis und Amateure

Es ist eine ebenso attraktive wie seltene Turnierform: Das ProAm. Wenn Professionals und Amateure im Turnier gemeinsam an den Abschlag gehen und um Punkte, Silber und Preisgeld kämpfen, dann profitieren beide von diesem ganz speziellen Wettbewerb, den es nur im Golfsport gibt. Die Amateure sehen professionelles Golf einmal aus allernächster Nähe und bekommen von erfahrenen Turnierspielern Tipps fürs eigene Spiel. Die Profis haben die Chance, Preisgeld zu verdienen und Kontakte zu knüpfen. Lesen Sie hier, wo Sie in diesem Sommer die Möglichkeit haben, an einem ProAm teilzunehmen, und was es dabei zu beachten gilt.

 

München − Amateurturniere nach Stableford gibt es in jedem Club Dutzende in jedem Sommer. Wer jedoch einmal etwas Besonderes erleben möchte, kann versuchen, einen der begehrten ProAm-Plätze zu ergattern. Dabei muss es nicht zwangsläufig das ProAm der BMW International Open oder das ProAm eines Turnier der Ladies European Tour sein, wo schnell vierstellige Teilnahmegebühren aufgerufen werden. Weitaus kostengünstiger und sportlich ebenso attraktiv sind die ProAms der Pro Golf Tour sowie einige handverlesene Events in Clubs in ganz Europa.

Wer einmal mit den Golfstars von Morgen an den Abschlag gehen möchte, bucht eine Startzeit bei einem ProAm der Pro Golf Tour. 297,50 Euro kostet das einmalige Erlebnis inklusive Teegeschenk, Rundenverpflegung und Rahmenprogramm. Der Professional spielt mit drei Amateuren in der Gruppe, und gemeinsam kämpft das Quartett um Ehre, Punkte, Silber und Preisgeld.

Neben den Pro-Golf-Tour-Events veranstalten auch zahlreiche Clubs in ganz Europa ProAm-Turniere, Reiseveranstalter wie golf.extra, H&H Golf oder PROSCOTT golftourskomplette ProAm-Reisen im Programm. Ideal ist, wenn der Pro seine drei Amateure gleich zum Turnier mitbringt und die Gruppe gemeinsam auf Birdiejagd geht.

Wichtig: Professionals müssen darauf achten, dass sie ausschließlich an von der PGA of Germany genehmigten ProAms teilnehmen. Sonst droht eine Strafe von 250 Euro oder sogar ein ganzes Jahr lang Spiel-Sperre.

 

Zu den ProAms der Pro Golf Tour - hier sind Startplätze für Amateure buchbar

Zu den weiteren von der PGA of Germany genehmigten ProAms