pga.dePro Golf TourAktuelle NachrichtenProGolf Tour News
Der Amateur Max Schmitt liegt nach eineinhalb Runden auf Platz Eins des Leaderboards.
Der Amateur Max Schmitt liegt nach eineinhalb Runden auf Platz Eins des Leaderboards.

Open Royal Golf Anfa Mohammedia

Eineinhalb Runden: Max Schmitt auf Platz Eins

Beim der am ersten Turniertag von Nebel beeinträchtigten Open Royal Golf Anfa Mohammedia in Marokko konnte die Nachmittagsgruppe am zweiten Tag immerhin neun Löchern ihres zweiten Durchgangs beenden. Aktuell führt der deutsche Amateur Max Schmitt mit 9 unter Par, er liegt damit einen Schlag vor Lokalmatador Younes El Hassani.

von Christian Langer - 9. März 2017 21:37

Mohammedia/Marokko – Max Schmitt schnuppert Profi-Luft. Und wie: Zwar musste der 18-Jährige bisher nur eineinhalb Runden spielen, in diesen zeigte sich aber die Spielklasse des Noch-Amateurs vom GC Rheinhessen Hofgut Wißberg St. Johann der einmal Tour-Profi werden möchte. Wahrscheinlich hatte zuvor niemand so wirklich mit dem Andernacher gerechnet, aber Schmitt bewies, dass er es in einer guten Woche auch mit erfahrenen Playing Pros aufnehmen kann. Zehn Birdies konnte er bereits verzeichnen, hatte dabei nur ein Bogey notieren müssen.

„Also heute war der Start sehr, sehr gut. Mit drei Birdies zu starten, ist bei den Fahnenpositionen schon sehr schwer. Ich hätte gefühlt nach fünf Loch 5 unter Par liegen können. Jedoch mit -5 die ersten neun Löcher zu beenden ist auch sehr gut und hat mich auch sehr gefreut. Auf den Back Nine musste ich zweimal ums Par kämpfen, was mir dann auch einmal gelungen ist. Gestern war auch ein gelungener Tag. Auf Bahn 12 habe ich aus fünf Metern einen Dreiputt hingelegt, jedoch mit einem Birdie auf der 13 sehr gut gekontert, um das Momentum am Leben zu erhalten. Aber dann wurde auch schon abgebrochen. Alles in allem bin ich mit den 1,5 Runden sehr zufrieden und freue mich auf morgen“, so Schmitt.

Könnte tatsächlich wieder ein Amateur ein Turnier der Pro Golf Tour gewinnen? Es wäre zumindest nicht das erste Mal: 2005 konnte ein junger Golfer aus Mettmann die Central German Classic in Kassel der damals noch EPD Tour genannten Satelite Tour für sich entscheiden. Ein Jahr später gewann er als Professional die Serie, spielte als erster Deutscher eine 59 auf einem offiziellen Event und war fünf Jahre später Major-Sieger und Weltranglistenerster. Aber kann Max Schmitt in die großen Fußstapfen eines Martin Kaymer treten?

Die Konkurrenz lauert zumindest, der Marokkaner Younes El Hassani liegt nur einen Schlag zurück, er kennt diesen Platz bestens. Ebenso die Drittplatzierten Olivier Rozner aus Frankreich und Max Griesbeck (jeweils -7), der Portugiese Pedro Figueiredo (-6), der Österreicher Leonhard Astl (-5) und vor allem der Engländer Ben Parker (-4). Sie alle kennen den Platz aus den vergangenen Saisons, Parker gewann das Event in den letzten zwei Jahren, im Januar 2017 außerdem die Red Sea Ain Sokhna Classic.

Es wird also spannend am morgigen Tag, der nur zum Teil ein Finaltag sein wird. Denn ein Teil der Spieler muss erst noch Runde 2 zu Ende bringen, darunter auch Max Schmitt. Somit wird das Ende des Turniertags ein wenig später als gewohnt statt finden, spannend wird es jedoch dadurch umso mehr.

Zurück