pga.dePGA of GermanyTeachingGeschichte des Golfsports
Geschichte des Golfsports

Hickory-Holz & Featherie-Ball: Die Geschichte des Golf

Heilige Grüns im schottischen St. Andrews, ewige Ungewißheit darüber, ob die ersten Bälle auf der Insel oder in Holland flogen, Turniere mit hundert Jahre alter Ausrüstung aus Hickory-Holz und in wallenden Gewändern: Keine andere Sportart feiert und zelebriert ihre eigene Geschichte so wie der Golfsport, keine hält die Tradition so hoch. Und das, obwohl bis heute nicht als gesichert gilt, ob es tatsächlich holländische Edelleute waren, die im Jahr 1296 ihre Freizeit mit der Urform des Golfspiels verbrachten, oder ob nicht sogar schon die alten Römer ähnliche Spiele kannten. Oder ob nicht das, was dem heutigen Golf am nächsten kommt, tatsächlich doch in Schottland erfunden wurde.

Beide Bücher geben einen guten Überblick über die Geschichte des Golfsports, und über die Streitfrage, wo dessen Wiege nun wirklich stand. Sicher ist: Keine zweite Sportart hat sich, was Ausrüstung und Material angeht, so sehr technologisch und rasant nach vorne entwickelt, ohne dabei das Interesse an der eigenen Vergangenheit zu verlieren.

Noch heute gibt es historische Turniere, die mit Schlägern und Bällen aus einer früheren Golf-Ära ausgetragen werden, und eines der besten Golfmuseen Europas befindet sich in Deutschland: Der Regensburger Kunsthistoriker Peter Insam hat im Keller seines Antiquitätenladens in Regensburg eine hervorragende Sammlung historischer Golfschätze zusammengetragen, die zu den Geschäftszeiten und nach telefonischer Vereinbarung besichtigt werden kann. Vom Featherie-Ball bis zu genagelten Golfschuhen aus den 20er Jahren eine Sammlung von über 2000 wertvollen Kleinodien - sehenswert für jeden echten Golffan (golfmuseum.de).