pga.deAus- & FortbildungMaster-Studium GolfMaster Studiengang Golf Allgemeine Informationen

Master-Studium Golf: Abschluss nach sechs Semestern

Der Studiengang "Master of Science Research and Instruction in Golf" feiert im Wintersemester 2014/2015 Premiere an der Deutschen Sporthochschule Köln.


Von Matthias Lettenbichler

München/Köln − In Kooperation mit der PGA of Germany bietet die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS) im Wintersemester 2014/2015 erstmals den Weiterbildungsstudiengang "Master of Science Research and Instruction in Golf" an. Das Studium ist auf sechs Semester angelegt, und es ist das erste Hochschulstudium, das Golfsport und Sportwissenschaft miteinander verbindet. Es schließt nach drei Jahren mit dem akademischen Grad "Master of Science" ab und ist vor allem für PGA Golfprofessionals vorgesehen, die sich auf universitärer Ebene weiterqualifizieren möchten, um damit neue Berufsfelder zu erschließen. Der neue Studiengang ist als Weiterbildungsmaster konzipiert und kann berufsbegleitend absolviert werden. Heißt: Es ist kein Vollzeit-Studium, während der sechs Semester sind lediglich einige Präsenz-Wochen an der DSHS gefordert. Das Studium kann damit parallel zur Berufstätigkeit absolviert werden und wendet sich explizit an Interessentinnen und Interessenten, die eine intensive Vorbildung im Bereich Golf nachweisen können, insbesondere an Fully Qualified PGA Golfprofessionals. So wird zum Studiengang nur zugelassen, wer entweder Fully Qualified Golfprofessional der PGA of Germany oder A-Trainer des Deutschen Golf Verbands ist und außerdem bereits ein Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule absolviert hat. Zugelassen werden auch G1-Professionals der PGA of Germany ohne Hochschulabschluss, die sich durch ihre berufliche Erfahrung qualifizieren.

„Wir haben bereits über 50 konkrete Anfragen zum Studiengang“, zeigt sich Ines Halmburger, die Geschäftsführerin der PGA Aus- und Fortbildungs GmbH, zufrieden mit der Resonanz auf das neue Angebot. Wer sich für einen Studienplatz bewerben oder sich detailliert über den neuen Studiengang, die Zulassungsvoraussetzungen und die Kosten informieren möchte, kann sich an die PGA of Germany in München wenden. Ausführliche Unterlagen zum Thema sowie Bewerbungsformulare stehen auch unter studium.pga.de auf derWebsite der PGA of Germany zum Download bereit. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2014/2015 war der 2. Juni 2014. Achtung: Der Studiengang kann nun erst wieder im Wintersemester 2017/2018 begonnen werden – dann ist der Start des zweiten Studienjahrgangs vorgesehen.

Für das Studium sind Fully Qualified PGA Golfprofessionals zugelassen, die entweder einen Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom etc.) nachweisen können oder seit mindestens fünf Jahren hauptberuflich als Golfprofessionals tätig sind und die Graduierungsstufe G1 erreicht haben. PGA Golfprofessionals ohne Hochschulabschluss müssen zudem darlegen, dass sie über eine wie es im Fachjargon heißt „ausreichende wissenschaftliche Handlungsfähigkeit“ verfügen. Bewerber aus nicht deutschsprachigen Ländern müssen gegebenenfalls zusätzlich nachweisen, dass sie die sprachlichen Voraussetzungen für ein Studium an einer deutschen Hochschule erfüllen. Außerdem können sich auch Hochschulabsolventen für den neuen Master-Studiengang bewerben, die über eine gültige A-Trainer-Lizenz Golf des Deutschen Golf Verbands verfügen.

 

Master-Studium Golf: Alle Bewerbungs-Details im Überblick

Für das Masterstudium  „Master of Science Research and Instructionin Golf“ können sich zum einen Fully Qualified PGA Golfprofessionals mit Hochschulabschluss oder A-Trainer Golf (DGV) mit Hochschulabschluss bewerben, die folgende Kriterien erfüllen:

► Abschluss des Hochschulstudiums (Bachelor, Diplometc.) mit ≥ 180 ECTS-Punkten

► Abschluss der PGA-Ausbildung mit der Prüfung zum FullyQualified PGA Golfprofessional oder Nachweis einer gültigen A-Trainer-Lizenzdes DGV

Fully Qualified PGA Golfprofessionals ohne akademische Vorqualifikation können sich bewerben, wenn diese Kriterien erfüllt sind:

► Abschluss der PGA-Ausbildung mit der Prüfung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional

► Graduierungsstatus „G1“

► Mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit im Golfsport

► Nachweis einer ausreichenden wissenschaftlichen Handlungsfähigkeit

Die Feststellung der wissenschaftlichen Handlungsfähigkeit besteht aus einem einstündigen mündlichen Prüfungsgespräch über ein von der Studiengangleitung ausgegebenes Thema. Alternativ kann auch eine wissenschaftliche Ausarbeitung zu einem von der PGA genehmigten Thema aus dem Bereich des Golfsports zur Bewertung eingereicht werden. Bewerber aus nicht deutschsprachigen Ländern müssen nachweisen, dass sie über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, um an einer deutschen Hochschule zu studieren.

Fristen, Termine und Gebühren

Bewerbungen für einen Studienplatz ab dem Wintersemester 2014/2015 werden bis Montag, 2. Juni 2014 (eingehend) entgegengenommen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind das Bewerbungsformular sowie alle zugehörigen Nachweise und Unterlagen vorzulegen. Das Bewerbungsformular steht auf der Website der PGA of Germany unter www.pga.de / Aus- & Fortbildung /Master-Studiengang / Downloads im PDF-Format bereit. Hierauf sind alle erforderlichen Dokumente gelistet, die mit der Bewerbung eingereicht werden müssen. Die Bewerbungsunterlagen gehen entweder per E-Mail an a.suess@pga.de oder alternativ per Post an die PGA Aus- und Fortbildungs GmbH, Landsberger Str. 290, 80687 München.

Nach Bewerbungsschluss werden die Unterlagen gesichtet und geprüft, wer den Nachweis der wissenschaftlichen Handlungsfähigkeit erbringen muss, wird zur mündlichen Prüfung Anfang Juli geladen. Bis Mitte/Ende Juli erhalten alle Bewerber Bescheid, ob sie angenommen wurden. Erfolgreiche Bewerber erhalten mit diesem Bescheid alle Informationen zur Einschreibung.

Für die Präsenzwochen (Anwesenheitspflicht) im Wintersemester 2014/15 sind folgende Termine vorgesehen: 2. bis 8. November 2014, 11. bis 17. Dezember 2014, 18. bis 24. Februar 2015. Die Studiengebühren für den Master of Science Research and Instruction in Golf betragen insgesamt 14.400 Euro. Dieser Betrag ist in drei Raten jeweils vor Beginn des Wintersemesters, also im Juli/September 2014, 2015 und 2016 zu begleichen. Die erste Rate beträgt 6000 Euro, die beiden folgenden jeweils 4200 Euro.

Download der PGA-Pressemeldung zu diesem Thema

application/pdf PressemeldungPGAofGermany_05-2014.pdf (310,1 KiB)

Studiengang Golf an der Sporthochschule in Köln

Die Golfsaison 2014 wird zu einem Meilenstein der deutschen Golfsport-Geschichte: In Kooperation mit der PGA of Germany bietet die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS) im Wintersemester 2014/2015 erstmals den Weiterbildungsstudiengang "Master of Science Research and Instruction in Golf" an. Das Studium ist auf sechs Semester angelegt,und es ist das erste Hochschulstudium, das Golfsport und Sportwissenschaft (Forschung und Ausbildung) miteinander verbindet. Es schließt nach drei Jahren mit dem akademischen Grad "Master of Science" ab und ist auch für PGA Golfprofessionals zugänglich, die sich durch ihre berufliche Erfahrung für das Studium qualifizieren.


Von Matthias Lettenbichler

München/Köln – "Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs erlangen sportwissenschaftliche und golfspezifische Kenntnisse auf hohem akademischem Niveau", erklärt Prof. Dr. Heiko Strüder, Leiter des neuen Studiengangs. "Sie können als hochqualifizierte Fachkräfte in einer Vielzahl von Berufsfeldern tätig werden, auch über die Grenzen des klassischen Berufsprofils eines Golflehrers hinaus." Dabei ist der neue Studiengang als Weiterbildungsmaster konzipiert und kann berufsbegleitend absolviert werden. Heißt: Es ist kein Vollzeit-Studium, allerdings sind während der sechs Semester Präsenz-Wochen an der DSHS gefordert. Das Studium kann damit parallel zur Berufstätigkeit absolviert werden. Insgesamt besteht es aus 13 Modulen die, zusätzlich zu klassischen Themen wie „Technikanalyse im Golf“,„Trainingssteuerung“, „Psychologie“ oder „Biomechanik“ auch vielfältige praktische Projekte und Forschungsaufgaben umfassen. "Wir schaffen die Möglichkeit, diese Themenbereiche auf akademischem Niveau mit hohem golfpraktischen Bezug weiterzuentwickeln", so Ines Halmburger, Geschäftsführerin der Aus- und Fortbildungs GmbH der Professional Golfers Association (PGA) of Germany. Damit bildet das Studium den wesentlichen Baustein des ersten „Deutschen Forschungs- und Ausbildungszentrums für den Golfsport“ auf dem Gelände des in unmittelbarer Nähe zur DSHS gelegenen Kölner Golfclubs. Unter der wissenschaftlichen Leitung der DSHS werden dort die praktischen Lehrgänge durchgeführt.

Das Masterstudium wendet sich explizit an Interessentinnen und Interessenten, die eine intensive Vorbildung im Bereich Golf nachweisen können, insbesondere an Fully Qualified PGA Golfprofessionals. So wird zum Studiengang nur zugelassen, wer entweder bereits ein Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule absolviert hat und gleichzeitig die A-Trainer-Lizenz des Deutschen Golf Verbands besitzt, oder wer Fully Qualified PGA Golfprofessional und Mitglied der PGA of Germany im Graduierungs-Status G1 ist.

Die Zielgruppe des Studiengangs weist damit eine hohe Affinität zur Sportart Golf auf und verfügt bereits über Grundlagen für wissenschaftliches Arbeiten. Die Studierenden untersuchen zum Beispiel Funktionszusammenhänge innerhalb der neuromuskulären Steuerung und übertragen die Erkenntnisse auf die typischen Bewegungen im Golfsport.

Das Studium versetzt sie letztlich in die Lage, bestehende und neue golftechnische Modelle sowie technologische Neuerungen zu beurteilen und im Idealfall selbstentsprechende Neuerungen auf den unterschiedlichsten Gebieten zu entwickeln und zu publizieren.

Der neue Studiengang ist damit einzigartig. "Im Bereich des Golfmanagement und des Greenkeeping gibt es bereits Ausbildungsangebote auf universitärer Ebene, nicht aber hinsichtlich der Qualifizierung von Wissenschaftlern im Golfsport,die durch ihre Lehre zur Weiterentwicklung des Golfsports an sich beitragen", so Ines Halmburger. "Diese Lücke schließen wir und schaffen erstmals eine akademische Qualifizierung speziell für den Golfsport. Zugleich stellen wir durch die enge Kooperation zwischen DSHS und PGA of Germany sicher, dass die Erkenntnisse sowohl direkt in die Aus- und Fortbildung der PGA Golfprofessionals einfließen als auch dass im Gegenzug der Studiengang jederzeit von der praktischen Berufserfahrung der PGA Golfprofessionals profitiert."

Auf diese Weise entsteht ein wertvolles und sich gegenseitig befruchtendes Angebot aus Ausbildung, Forschung, Studium und Lehre, das langfristig den Golfsport weiterentwickeln und sowohl sein Ansehen als auch die Qualität der Ausbildung weiter verbessern wird. Ines Halmburger: "Die Besonderheiten dieses Angebots sind der berufsbegleitende Charakter und der direkte Zugang, den gerade PGA Golfprofessionals im Status G1 zu diesem Hochschulstudium haben." Wer sich der Herausforderung stellt und das Studium mit Erfolg absolviert, dem stehen anschließend völlig neue Berufsfelder offen.

Studienbeginn im Wintersemester 2014/2015

Der Studiengang "Master of Science Research and Instruction in Golf" startet im Wintersemester 2014/2015 an der Deutschen Sporthochschule Köln. Studienjahrgang Nummer zwei ist für das Wintersemester 2017/2018 vorgesehen. Interessentinnen und Interessenten haben damit im kommenden Jahr die Chance, zu den Ersten zugehören, die dieses Studium beginnen. Sie können sich als Pioniere einer neuen Studienrichtung positionieren. Wer sich für einen Studienplatz bewerben oder sich detailliert über den neuen Studiengang, die Zulassungsvoraussetzungen und Kosten informieren möchte, kann sich ab sofort bei der PGA of Germany in München vormerken lassen. Ausführliche Unterlagen stehen ab sofort auch unter studium.pga.de auf der Website der PGA of Germany zum Download bereit.

WeitereInformationen finden Sie im Bereich Downloads >>>

Download der PGA-Pressemeldung zu diesem Thema

application/pdf PressemeldungPGAofGermany_01-2014.pdf (282,2 KiB)