LOTOS Polish Open

LOTOS Polish Open 2015

27.7.2015 bis 29.7.2015 (ProAm: 25.7.2015)

Veranstalter:Pro Golf Tour
Veranstaltungsort:Wejherowo, Poland
Golfclub:Sierra Golf Club
Platz:
Design:
Turniersieger:Martin Keskari (DE)
Meldeschluss: 13.7.2015
Kontakt zum Turnierbüro
Club-Website: http://sierragolf.pl/en/
Preisgeld:30.000 €
ProAm Teilnehmer Professionals
Mit starken Drives und sicherem Spiel holte sich Martin Keskari den dritten Saisonsieg. Foto: Pro Golf Tour

LOTOS Polish Open

Polen: Dritter Saisonsieg für Martin Keskari

Mit einem Doppelbogey am letzten Loch hat Stephan Gross die Trophäe der LOTOS Polish Open noch aus der Hand gegeben: Am Finaltag des Turniers im Sierra Golf Club im polnischen Wejherowo war der Leimener mit 6 unter Par und einem Schlag Vorsprung ans Tee der 18. Spielbahn gegangen, doch schließlich fand er sich mit -4 auf dem mit dem Franzosen David Antonelli geteilten zweiten Platz wieder. Der Titel ging an den Frankfurter Martin Keskari, der sich mit 5 unter Par durchsetzte (72, 68, 71) und damit bereits seinen dritten Saisonerfolg auf der Pro Golf Tour feiert.

von Matthias Lettenbichler - 29. Juli 2015 15:52

Wejherowo/Polen − "Das ist eigentlich nicht mein Sieg; den hat Stephan mir an der 18 geschenkt!" Ohne sichtbaren Jubel nahm Martin Keskari zur Kenntnis, dass er mit gesamt 5 unter Par als Gewinner der LOTOS Polish Open 2015 fest stand. Natürlich freute er sich über seinen dritten Saisonerfolg, was dieses Jahr noch keinem Kontrahenten gelungen ist.

Doch sportlich fair dachte er in diesem Moment vor allem an den Kollegen und Freund Stephan Gross. Mit dem 5er-Eisen hatte der seinen Abschlag an Bahn 18 über 240 Meter vom Rückenwind getrieben so unspielbar an einen Felsen am Wasserhindernis vor dem Grün gejagt, dass er droppen musste. Der Schlag mit dem 52°-Wedge geriet ein wenig zu lang, der Chip aus dem Rough misslang, schließlich fiel der Ball zum Doppelbogey an diesem Par 4 – aus der Traum vom Sieg.

Es war das 17. von 22 Saisonturnieren der Pro Golf Tour 2015, und es wird deutlich, dass die Entscheidung über den Gesamterfolg und die Vergabe der Aufstiegsplätze näher rückt. Martin Keskari, erster Dreifach-Champion in diesem Jahr, überzeugte in Polen mit präzisem Spiel, kontrollierte den Ball auch am stürmischen Finaltag perfekt und hatte vor allem die schnellen Grüns des Sierra Golf Club jederzeit im Griff.

"Das war eine der schönsten Anlagen, auf der wir dieses Jahr gespielt haben", so der 23-Jährige. "Alles ist hervorragend gepflegt, die Grüns sind sehr treu." Das machte er sich auch an Loch 15 seiner Finalrunde zu Nutze, als er aus drei Metern zum Birdie einputtete, und an der 17, wo er aus 20 Metern mit zwei Putts ebenfalls Birdie spielte.

In der Rangliste rückt Keskari von Rang 4 vor auf Platz 2, die Nummer 1 bleibt der Berliner Philipp Mejow. Stephan Gross wird an Position 13 geführt, und er weiß, dass "jetzt einfach einmal ein Sieg her muss". Denn auch für ihn sind die Top 5 und damit der Aufstieg auf die European Challenge Tour 2016 das erklärte Saisonziel. Seine Befürchtung: "Ich verbrenne in letzter Zeit immer am Schlusstag zu viel Preisgeld. Ein Sieg hätte heute schon richtig was gebracht ... ."

Die nächste Titelchance hat er aber bereits ab dem kommenden Montag: Vom 3. bis 5. August steht die Premiere der KOSAIDO Düsseldorf Open auf dem Programm der Pro Golf Tour 2015.

Zurück