pga.dePGA of GermanyÜber die PGADer Verband
PGA of Germany

Dachverband des Professional Golf

Die Professional Golfers Association (PGA) of Germany ist der Dachverband aller Golfprofessionals in Deutschland. Der Berufsverband wurde 1927 unter dem Namen „Deutscher Golflehrer Verband e.V.“ gegründet und im Jahr 1995 in PGA of Germany umbenannt. Der Verband fördert die beruflichen Interessen der Golfprofessionals in Deutschland.

Zu den Hauptaufgaben der PGA of Germany gehört die Betreuung und Beratung seiner Mitglieder, die Aus- und Fortbildung qualifizierter Golflehrer sowie die Organisation von Lehrgängen, Turnieren und Meisterschaften für Golfprofessionals. Weitere wichtige Ziele sind die Nachwuchsförderung, die Förderung des Golfsports und dessen Bekanntmachung in der Öffentlichkeit sowie die Wahrung der Traditionen des Golfsports. Sitz der PGA of Germany e.V. ist München.

Das Präsidium der PGA of Germany setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen. Präsident ist Stefan Quirmbach (GolfResort Hardenberg). Rainer Goldrian ist Geschäftsführer der PGA of Germany.

Die „PGA Aus- und Fortbildungs GmbH“, eine 100prozentige Tochtergesellschaft des Verbands, wird von Ines Halmburger als Geschäftsführerin geleitet. Rainer Goldrian ist außerdem Geschäftsführer der EPDT Golf Tours GmbH und leitet weiters als Vorstand die gemeinsame Dachgesellschaft der PGA of Germany und ihrer Tochtergesellschaften, die 2004 gegründete Professional Golf AG.

Die Mitglieder der PGA of Germany haben zu beinahe allen Golfern in Deutschland Kontakt. Sie sind als Golflehrer, Trainer, ProShop-Betreiber, Clubmanager, sportliche Vorbilder und Meinungsbildner wirksame Multiplikatoren für die interessante Zielgruppe der Golfspieler in Deutschland.