pga.deTurniereRanglistenturniereTeachers Championship

Fotos: Jörg Sänger und Raimund Bulczak   

Teacher-DM: Titel für Gögele, Kempe und MacDonald

NicoleGögele, Manuel Kempe und Andrew John MacDonald sind die Gewinner der golf.extraPGA Teachers Championship 2011. Nicole Gögele verteidigte ihren Titel auf denPlätzen des GolfResort Hardenberg in Northeim souverän, gewann mit 21 über Parund 16 Schlägen Vorsprung vor Melanie-Denise Dyck. Im Feld der Herren war die Entscheidungknapp: Mit 1 über Par lag Manuel Kempe am Ende einen Zähler vor dem EngländerColin Monk und dem Schotten Roger Gallagher. Neuer Deutscher Meister der Seniorenist der Engländer Andrew John MacDonald, der alle Ü-50-Konkurrenten mit 4 überPar deutlich in die Schranken wies und am Finaltag die beste Runde des gesamtenTurniers spielte (69 Schläge). Rang 2 teilten sich der Schotte Ralph Mclean undJohn O'Flynn aus Irland.

Von Matthias Lettenbichler & Jörg Sänger         ZUR DM-FOTOSHOW VON JÖRG SÄNGER

Northeim – Er stand am 1. Abschlag und schüttelte jedem Teilnehmer dieHand. Und doch hätte Ergül Altinova, Geschäftsführer von Turnier-Titelsponsorgolf.extra aus Heilbronn, noch lieber selbst die Ärmel hochgekrempelt, denDriver in die Hand und die sportliche Herausforderung angenommen: Den NiedersachsenCourse des GolfResort Hardenberg. „Es hat schon sehr stark in den Fingerngekribbelt!“, so Altinova, der als Teaching Professional der PGA of Germany jederzeitStartrecht bei dieser Deutschen Meisterschaft hat. So aber schickte er diesmaldie Kolleginnen und Kollegen mit besten Wünschen auf die Runde und zeigte sichbegeistert von einer „sehr gelungenen Premiere“. Zum ersten Mal in derGeschichte war der Golfclub Hardenberg Gastgeber der Deutschen Meisterschaftder PGA Teaching Professionals. Über drei Tage und 54 Löcher maßen sich diejenigenMitglieder der PGA of Germany im Zählspiel, die ihren Lebensunterhaltvorwiegend mit Golfunterricht bestreiten.

Mit dem Niedersachsen Course und dem Göttingen Course desmalerischen Resort bekamen sie zwei ebenso abwechslungsreiche wieanspruchsvolle Golfplätze in jeweils bestem Zustand präsentiert und spielten dortum die Titel der Besten ihrer Zunft. Während die Herren zweimal auf demNiedersachsen Course und einmal auf dem Göttingen Course antraten, maßen sichDamen und Senioren mit genau umgekehrter Gewichtung. „Wir können den Teilnehmerndieser Meisterschaft hier am Hardenberg einen in sportlicher und gesellschaftlicherHinsicht perfekten Rahmen zur Verfügung stellen“, so Stefan Quirmbach, alsPräsident der PGA of Germany und Inhaber der Golfschule am Hardenberg gleich inzweifacher Hinsicht Gastgeber der golf.extra PGA Teachers Championship 2011. Nebendem Wettkampf auf dem Platz, an dem er selbst in diesem Jahr erstmals im Feldder Senioren teilnahm, liegt ihm vor allem der Austausch mit den Kollegen amHerzen. „Das ist ein wichtiger Teil dieser Deutschen Meisterschaft.“

Deren Titel sicherte sich bei den Herren schließlich mitknappem Vorsprung Manuel Kempe, Fully Qualified PGA Golfprofessional im MainzerGolfclub. Nach einer verhaltenen 76er Runde am ersten Tag zeigte er in denDurchgängen 2 und 3 die größte Konstanz, notierte 70 und 71 Schläge auf seinerScorekarte und ließ zwischendurch immer wieder sein absolut brillantesspielerisches Können aufblitzen. So notierte er am Finaltag zwei Eagle, absolviertedie Bahnen 10 und 15 mit nur jeweils drei Schlägen und machte deutlich, weshalber einst dem GOLF TEAM GERMANY angehört und 2006 das Finale der EPD Tour im GCHofgut Praforst gewonnen hatte. Mit hervorragendem Kurzem Spiel begeisterte erdie Zuschauer. „Es ist ein super Gefühl, wieder Turniergolf zu spielen. Esmacht großen Spaß zu sehen, dass es noch ganz gut geht“, so der 33-Jährige.

Gerade diesen Spaß am Turniergolf hat nach wie vor auchNicole Gögele. Allein: die Konkurrenz-Situation im „Feld“ der Damen empfand sieals „schon etwas trostlos“. Mit der ehemaligen Ladies-European-Tour-Spielerin,Melanie-Denise Dyck und Sabrina Schulze hatten nur drei Teilnehmerinnen für dasTurnier gemeldet. Am ersten Tag konnte Melanie-Denise Dyck den Wettbewerb nochoffen gestalten, notierte ebenso wie Nicole Gögele 80 Schläge. „Wir hattenkeine Proberunde gespielt, und die Anlagen in Hardenberg sind sehr anspruchsvoll“,so Nicole Gögele. „Da ist es sehr wichtig, den Abschlag gut zu platzieren, undzu wissen wie der Ball nach dem Aufkommen springt.“ Im zweiten Durchgang (79) spieltesie auf dem Niedersachsen Course dann einen Vorsprung von acht Schlägen heraus,nach der Finalrunde (78) lag Nicole Gögele insgesamt 16 Zähler vorn. „Auch wennwir leider nur sehr wenige Starterinnen waren, hat es mir sehr großen Spaßgemacht zu spielen“, so die 36-Jährige Seriensiegerin, die im bayerischen St.Eurach Land- & Golfclub unterrichtet. „Für mich ist das eigene Turnierspielauch ein ganz wichtiger Teil meines Berufes. Durch das Spiel sind wir ja alle einmalzum Golf gekommen; ich würde das nie ganz aufhören wollen. Man kann bei einemsolchen Turnier auch immer eine ganze Menge für den eigenen Unterricht lernenund bekommt viele Anregungen und Ideen.“

Immer mehr Lust aufs Spielen bekommt auch Andrew John MacDonald, Pro imGolfresort Sonnenalp-Oberallgäu. Der Engländer feierte im April seinen 50. Geburtstagund geht 2011 erstmals bei den Senioren an den Start. Nach 74 und 77 Schlägenin den Runden 1 und 2 sicherte er sich den Titel durch eine sensationelle Vorstellungam Finaltag auf dem Göttingen Course. Mit einer fehlerfreien 69er Runde, beider er 15 Pars und drei Birdies spielte, machte er den größten sportlichenErfolg seiner Laufbahn perfekt, verwies den Schotten Mclean und den IrenO’Flynn auf Platz 2. „Das war heute mein Tag!“, so MacDonald. „Ich war superkonzentriert, habe sehr gut geputtet und ein sicheres Langes Spiel gehabt.“ Nureiner seiner Abschläge landete nicht dort, wo er ihn haben wollte, doch auch daspielte der Brite ein sicheres Par. Ein Erfolg, der auch Selbstvertrauen fürkommende Aufgaben bringt: MacDonald will im Januar versuchen, sich für dieEuropean Senior Tour zu qualifizieren. „Das war eine gute Vorbereitung!“   

Die golf.extra PGA Teachers Championship, in diesem Jahr erstmals vonTitleist und FootJoy unterstützt sowie vom neuen PGA-Lizenznehmer Titec mit einer Flotte von 15 TiCad Trolleys ausgestattet, setzte traditionell denSchlusspunkt unter die Turniersaison der PGA of Germany. In der kommenden Wochefreilich steht noch das Finale der EPD Tour auf dem Programm – diesmal miteinem frisch gekürten Deutschen Meister: Manuel Kempe hat in Hünfeld gemeldetund will dort durchaus noch einmal an vergangene Zeiten anknüpfen. 2006, damalsnoch Playing Professional, gewann er das Turnier. Es war damals sein erster undbis zum gestrigen Nachmittag einziger Turniersieg als Professional. Den zweitenTitel holte er nun am Hardenberg.
Teachers DM 2011

DM am Hardenberg: Nicole Gögele setzt sich ab

Für mächtig Bewegung im Feld sorgte die zweite Runde der golf.extra PGA Teachers Championship im GolfResort Hardenberg in Northeim. Bei den Herren verbesserte sich Dennis Lohrmann mit einer 72er Runde von Platz 7 auf Rang 1, den er nun mit Jason Evans teilt. Beide notieren nach zwei Durchgängen 1 über Par. In der Konkurrenz der Senioren sicherte sich Howard Francis (Foto) die Pole-Position vor Andrew MacDonald. Eine Vorentscheidung scheint bereits bei den Damen gefallen: Hier legte Nicole Gögele am Dienstag acht Schläge zwischen sich und die aktuell Zweitplatzierte Melanie-Denise Dyck.

Um 11 Uhr gehen die drei Damen dieser DM heute an den Abschlag und beginnen ihre Finalrunde auf dem Göttingen Course. Bei optimalen äußeren Bedingungen werden sie versuchen, ihre Scores vom Montag, als sie dort ihre Auftakt-Runde spielten, deutlich zu unterbieten.

Die Top-Favoriten der Senioren greifen ab 11:10 Uhr ins Geschehen ein. Neben dem Führenden, dem Engländer Howard Francis, haben auch Andrew MacDonald, John O'Flynn, Richard Volding, Ralph Mclean und Tony Feminis noch beste Möglichkeiten, sich den Titel zu sichern.

Auch bei den Herren ist noch keine Vorentscheidung gefallen. Dennis Lohrmann, Manuel Kempe und Jason Evans schlagen um 11:20 auf dem Niedersachsen Course ab, davor gehen mit Roger Gallagher, Philip Gresswell und Mark Steckmann starke Verfolger auf die Runde.

Die Sieger der golf.extra PG Teachers Championship 2011 werden heute gegen 16 Uhr im Clubhaus erwartet.

Teachers DM 2011

Teacher-DM: Duos führen alle drei Konkurrenzen an

Mit einem Novum endete am Montag der erste Durchgang der golf.extra PGA Teachers Championship im GolfResort Hardenberg in Northeim: Nach der ersten von insgesamt drei Runden führt in jeder Konkurrenz ein Duo schlaggleich das Feld an. Bei den Damen, die wie die Senioren auf dem Göttingen Course spielten, teilen sich Melanie-Denise Dyck und Nicole Gögele (Foto) Rang 1 mit 8 über Par; bei den Senioren setzten sich der Ire John O'Flynn und Ralph Mclean aus Schottland mit 73 Schlägen gleichauf an die Spitze. Im Tableau der Herren, die es mit dem Niedersachsen Course zu tun hatten, genügten dem US-Amerikaner Peter Demier Owens und Mark Steckmann (Foto) jeweils 70 Schläge, um ihren Namen an die Spitze des Leaderboards der offiziellen Deutschen Meisterschaft der PGA Teaching-Professionals zu setzen.

Northeim (mat) – Beide Golfplätze des GC Hardenberg erwiesen sich am Montag als würdige Austragungsorte dieser Deutschen Meisterschaft, die zum ersten Mal in ihrer Geschichte im Top-Resort in Northeim ausgetragen wurde. Ein Ergebnis rund um Par erwies sich in allen drei Konkurrenzen als erstrebenswertes Resultat, am Ende gelang nur sechs Herren ein Score von 72 Schlägen oder besser. Peter Demier Owens und Mark Steckmann brachten 70er Runden ins Clubhaus und liegen damit einen Zähler vor Michael Hearn und Peter Martin, die jeweils 1 unter Par spielten. Platz 5 teilen sich Christopher Carter und Jason Evans. Die beiden Titelverteidiger, Matthias Ziegler und John Lovell belegen die Plätze 38 und 48.

Bei den Damen kamen Nicole Gögele und Melanie-Denise Dyck mit jeweils 80 Schlägen über die Runde, die dritte Starterin, Sabrina Schulze, liegt bereits zehn Zähler zurück. Und auch bei den Senioren sieht es derzeit nicht nach einem Alleingang aus: John O'Flynn spielte 1 über Par und teilt die Führung mit dem Schotten Ralph Mclean, der schon lange auf der Anwärter-Liste für seinen ersten großen Senioren-Titel steht. Mit-Favorit und Titelverteidiger Richard Volding notierte eine 76er Runde und belegt Rang 7. Hausherr und PGA-Präsident Stefan Quirmbach rangiert nach einer 87 am Montag auf Platz 32.

Heute spielen Damen und Senioren den Niedersachsen Course, die Herren messen sich auf dem Göttingen Course. Seit 8 Uhr läuft der dritte Durchgang.

golf.extra PGA Teachers Championship

Premiere am Hardenberg: DM der Teacher 2011

Drei Damen und 36 Senioren, dazu 115 Starter im Herren-Feld: 154 Mitglieder der PGA of Germany gehen am Montag bei der golf.extra PGA Teachers Championship 2011 an den Start. Zum ersten Mal in der Geschichte ermitteln die Teacher unter den PGA Golfprofessionals dabei die Deutschen Meister auf den Golfplätzen des GC Hardenberg in Northeim. Auf dem Niedersachsen- und dem Göttingen-Course ermitteln Damen, Senioren und Herren im Zählspiel über drei Runden die Champions der Saison 2011. Titelverteidiger sind Nicole Gögele und Richard Volding, die sich im letzten Jahr bei den Damen beziehungsweise Senioren durchsetzen, damals noch im Golf- & Country Club Fleesensee. Bei den Herren teilten sich Matthias Ziegler und John Lovell den Titel.

Northeim – Gerade einmal drei Wochen ist es her, da traten die Professionals der EPD Tour auf dem Niedersachsen Course des GolfResort Hardenberg an und ermittelten den Sieger des "Preis des Hardenberg Golf Resort". Dennis Küpper gewann damals vor Marcel Haremza, spielte gesamt 6 unter Par und Runden von 72, 67, und 68 Schlägen. Ab Montag nun messen sich die Teacher unter den PGA Golfprofessionals mit den Plätzen in Northeim und ermitteln die besten Spieler ihrer Zunft.

Wie tief die Scores ausfallen werden, bleibt abzuwarten, aber sehenswerten Golfsport bekommen die Zuschauer ohne Zweifel auch in dieser Woche geboten. Drei Runden stehen auf dem Programm, wobei es die Herren am Montag und Mittwoch mit dem Niedersachsen Course zu tun bekommen, am Dienstag spielen sie den Göttingen Course. Damen und Senioren messen sich gemeinsam auf dem jeweils anderen Platz als die Herren.

Deren Feld lässt in jedem Fall exzellenten Golfsport erwarten: Spitzenspieler wie Thomas Gögele und Paul Archbold haben ebenso gemeldet wie Arne Dickel, Jason und Jonathan Evans, Peter James Martin und Lee Spencer, Mark Stevenson, Simon Trent und nicht zuletzt Titelverteidiger Matthias Ziegler; sie alle gehören zu den Top-Favoriten auf diesen letzten Titel, der im Turnierjahr der PGA of Germany zu vergeben ist.  

 

Präsident am Abschlag

Bei den Senioren gehen Titelverteidiger Richard Volding sowie John O'Flynn und Howard Francis, die Nummer 1 und 2 der PGA Matchplay-Championship 2011 als Top-Favoriten an den Start. Ohne Zweifel führt der Weg zum Titel auch am Hardenberg über sie, obgleich mit John Brennand, Tony Feminis und Colin McDonald oder auch Peter Ridley ebenfalls starke Spieler gemeldet haben, die jederzeit absolute Top-Resultate erzielen können. Mit Spannung wird auch der Auftritt von PGA-Präsident Stefan Quirmbach erwartet: Der Hausherr am Hardenberg ist in diesem Jahr erstmals bei den Senioren startberechtigt und ist mit einem nicht zu unterschätzenden Heimvorteil am Start.

So stark die Konkurrenz bei Herren und Senioren ist, so übersichtlich ist sie bei den Damen: Mit dem Meldeschluss standen auch die Spielerinnen auf den Plätzen 1, 2 und 3 bereits fest – für Nicole Gögele, Sabrina Schulze und Melanie-Denise Dyck geht es nun nur noch um die Reihenfolge, in der sie das Podest betreten dürfen. Alles andere als ein Sieg von Titelverteidigerin Nicole Gögele wäre eine Überraschung, zumal sie sich ohne Zweifel für ihre Niederlage in diesem Jahr bei der HDI-Gerling German PGA Championship rehabilitieren möchte, wo sie überraschend Jacqueline Dittrich den Vortritt lassen musste.

DM Champions 2010
Im letzten Jahr siegten Nicole Gögele, Matthias Ziegler, John Lovell und Richard Volding.