pga.dePro Golf TourGlashofen-Neusaß Open

Fotos: Pro Golf Tour

24. - 26. Juni 2013 - (Pro Am: 23. Juni)
Glashofen-Neusaß Open presented by CEEVEE Leather
Meldeschluss: 10.06.2013
Golfclubs Glashofen-Neusass e.V (D)
Kontakt zum Turnierbüro
Gewinner: Leonhard Astl (Österreich)
Preisgeld: 30.000 €

Wieder Leonhard Astl: Österreicher feiert zweiten Titel

Was für ein Finale! Mit Birdies an den Löchern 17 und 18 der Schlussrunde der Glashofen-Neusaß Open presented by CEEVEE Leather hat sich der Österreicher Leonhard Astl seinen zweiten Saisonsieg gesichert. Fünf Verfolgern blieb bei der perfekt gelungenen Premiere der Pro Golf Tour in Walldürn-Neusaß nur der geteilte zweite Platz.

 

Von Matthias Lettenbichler

Walldürn-Neusaß – Als die zwei letzten Gruppen am Finaltag der Glashofen-Neusaß Open presented by CEVEE Leather auf die Bahnen 17 und 18 gingen, deutete alles auf eine Entscheidung im Stechen bei diesem 16. Turnier der Pro Golf Tour 2013 hin: Alle sechs Spieler lagen 3 beziehungsweise 4 unter Par fürs Turnier und hatten Birdie- und Eagle-Chancen. Am Ende aber triumphierte allein der Österreicher Leonhard Astl. Mit gesamt 5 unter Par (69, 72, 70) sicherte sich der 29-Jährige aus Walchsee seinen zweiten Saisonsieg.

„Das hat wirklich großen Spaß gemacht! Der Platz ist sehr selektiv und in ausgezeichnetem Zustand – solche Bedingungen liebe ich!“ Begeistert nahm Leonhard Astl die Siegertrophäe des Premieren-Turniers der Pro Golf Tour im GC Glashofen-Neusaß entgegen. Nach seinem Erfolg Ende Mai bei der Adamstal Open feierte er am Mittwoch bereits seinen zweiten Turniererfolg in diesem Jahr. "Wie es scheint bin ich wirklich in der Form meines Lebens", so der Tiroler. „Auf den ersten neun Löchern war mein Putter noch kühl, danach aber lief alles sehr gut.“

Präzise Abschläge auf den engen, von Bäumen gesäumten Fairways des GC Glashofen-Neusaß waren für Astl der Schlüssel zum Erfolg. Außerdem beherrschte er seine Eisen so perfekt, dass er beispielsweise am ersten Tag zweimal per Tap-In zum Eagle verwandelte. Auch taktisch war er von seinem Coach Steve Waltman vom GC Reit im Winkl, mit dem er seit 15 Jahren zusammenarbeitet, ausgezeichnet vorbereitet worden. In der Schlussrunde spielte Astl die Bahnen 1 bis 9 mit 1 über Par, überrollte seine Konkurrenten dann aber mit Birdies an 14, 17 und 18.

Den drei Deutschen Florian Fritsch, Sebastian Buhl und Jeremy Paul, dem besten Amateur des Turniers, blieb ebenso wie dem Franzosen David Antonelli und dem Niederländer Robin Kind nur der geteilte zweite Platz; sie alle notierten nach 54 Löchern 3 unter Par und mussten jeweils mit knapp 2000 Euro Preisgeld zufrieden sein.

Florian Fritsch bringt das immerhin von Rang 6 auf Platz 3 der Pro Golf Tour Order of Merit, und damit mitten hinein in die Qualifikationsplätze für die European Challenge Tour 2014. Leonhard Astl rückt vor auf Position 8 des Rankings, Spitzenreiter bleibt Bernd Ritthammer, der in Glashofen nicht am Start war. Sie alle schnuppern diese und kommende Woche übrigens schon mal Challenge-Tour-Luft: Bei Turnieren in Kärnten und Bad Griesbach.

Auf der Pro Golf Tour geht es am 12. Juli weiter: Dann steht Runde 1 der Praforst Pro Golf Tour Fulda auf dem Programm. Der Platz war in den letzten Jahren Austragungsort des Tour-Finales und ist allen Spielern bestens bekannt.

David Law steuert auf seinen zweiten Saisonsieg zu

Walldürn-Neusaß (mat) - Nach zwölf Löchern der Finalrunde der Glashofen-Neusaß Open presented by CEEVEE Leather führt der Schotte David Law mit 7 unter Par. In der Gruppe unmittelbar vor Spitzenreiter Jeremy Paul gestartet, gelangen ihm gleich zum Auftakt zwei Birdies an den Löchern 1 und 2, ein weiteres Birdie an Loch 6 egalisierte er postwendend mit einem Bogey an Bahn 7. Mit aktuell 7 unter Par hat Law - im Foto oben beim Abschlag in seine heutige Finalrunde - zwei Schläge Vorsprung vor dem Niederländer Robin Kind. Für Law wäre es der zweite Saisonerfolg nach seinem Triumph bei der Sueno Dunes Classic im Januar.

Pro Golf Tour