pga.dePro Golf TourNews

Fotos: Pro Golf Tour/golfsupport.nl

05. - 07. Juni 2013 - (Pro Am: 04. Juni)
Land Fleesensee Classic
Golf & Country Club Fleesensee e. V. (Fleesensee, Deutschland)
Kontakt zum Turnierbüro
Gewinner: Florian Fritsch (Deutschland)
Preisgeld: 30.000 €

Stark! Zweiter Saisonsieg für Florian Fritsch

Florian Fritsch ist auf dem besten Weg, seinen Plan, am Ende der Saison über die Pro Golf Tour Order of Merit auf die European Challenge Tour aufzusteigen, in die Tat umzusetzen: Bei der Land Fleesensee Classic sicherte sich der Tourspieler aus Neckargemünd am Freitag seinen zweiten Saisonsieg. Mit Runden von 68, 66 und 65 Schlägen hatte er am Ende des 15. Saison-Turniers einen Zähler Vorsprung vor dem Niederländer Fernand Osther (68, 62, 70/-16), der in Runde 2 den Platzrekord auf dem TUI Golf Course des Golf & Country Club Fleesensee eingestellt hatte. Dritter wurde dessen Landsmann Daan Huizing (67, 69, 65/-15).


Von Matthias Lettenbichler

Göhren-Lebbin - „Ich hätte nie gedacht, dasses auch nur annähernd so gut läuft in dieser Saison. Mein Spiel scheint ordentlich,und ich freue mich sehr über diesen zweiten Sieg!“ Diese Freude war FlorianFritsch leicht anzumerken nach der Finalrunde auf dem TUI Course am Fleesensee.Nach 36 Löchern hatte er vier Zähler Rückstand auf den Niederländer FernandOsther gehabt, der in Runde 2 mit 62 Schlägen den Platzrekord eingestellt hatte.Mit 10 unter Par und schlaggleich mit dem Frankfurter Anton Kirstein begannFritsch die Aufholjagd. Und die war schnell von Erfolg gekrönt: Ostherunterlief an Bahn 2 ein Bogey, Fritsch lochte zum Eagle ein – da trennte beidenur noch ein Zähler.

Auch Kirstein blieb zunächst dran, verabschiedete sich dannaber mit Bogeys auf den Back Nine vorzeitig aus dem Kampf um den Titel. Die Vorentscheidungdann an Loch 17: Während Fritsch das Birdie an diesem 180 Meter langen Par 3per Tap-In erledigt, benötigt Osther drei Putts und spielt Bogey. „Ich habemich heute nur auf mein Spiel konzentriert. Die Drives treffe ich derzeit sehr gut,und auch der Putter ist wieder heiß gelaufen – so in etwa stelle ich mir dasvor“, so Fritsch zufrieden.

Durch seinen Sieg und die damit verbundenen 5000 Euro Preisgeld respektive 5000 Punkte für die Rangliste, rückt Fritsch nach nur vier Starts vor auf Platz 6 des Rankings der Pro Golf Tour. Anfang Mai hatte er bereits die GreenEagle Classic für sich entschieden, bei der Haugschlag NÖ Open in Niederösterreich war er Zweiter geworden, die Adamstal Open powered by EURAM Bank AG hatte er auf dem geteilten 12. Platz beendet und auch da weitere Punkte gesammelt.

Mit 13.615 Zählern hat er nun nur noch einen Rückstand von 333 Punkten auf Rang 5 der Pro Golf Tour Order of Merit, den aktuell mit 13.948 Punkten der Schotte David Law belegt. Nummer 1 der Rangliste bleibt Bernd Ritthammer, der in Göhren-Lebbin nicht am Start war, weil er in dieser Woche auf der European Challenge Tour in Tschechien spielt.

Die Pro Golf Tour macht nun zweieinhalb Wochen Pause, ehe vom 24. bis 26. Juni mit der Glashofen-Neusaß Open das 16. Turnier des Jahres auf dem Programm steht. Im Golfclub Glashofen-Neusaß im fränkischen Odenwald geht es dann erneut um ein Gesamtpreisgeld von 30.000 Euro und um ebenso viele Punkte für die Pro Golf Tour Order of Merit.

Pro Golf Tour

62! Brillante zweite Runde von Fernand Osther

Göhren-Lebbin (mat) - Mit einer absoluten Traumrunde hat der Niederländer Fernand Osther (Foto oben) am zweiten Tag der Land Fleesensee Classic die Führung übernommen. Früh um 7:40 Uhr an Tee 1 gestartet, kam er bereits mittags mit einer fehlerfreien 62 auf seiner Scorekarte zurück ins Clubhaus.

Er absolvierte den Par-72-Parcours mit zehn Birdies, womit sich sein Score nach 36 Löchern auf 14 unter Par addiert (68+62). Damit hat er aktuell vier Schläge Vorsprung vor den beiden Deutschen Anton Kirsten und Florian Fritsch, die sich Rang 2 mit 10 unter Par teilen. Kirsten (Foto unten) war am Mittwoch die beste erste Runde gelungen, als er 64 Schläge auf dem TUI Course in Göhren-Lebbin benötigte. Dabei gelangen ihm neben vier Birdies zwei Eagle. Fotos: golfsupport.nl

Pro Golf Tour
Pro Golf Tour
Pro Golf Tour