pga.dePro Golf TourNews

Fotos: Pro Golf Tour

15. April - 17. April 2013
Open Dar Es Salam
Royal Golf Dar Es Salam (Red Course)
(Rabat, Marokko)

Kontakt zum Turnierbüro
Gewinner: Damian Ulrich (Schweiz)
Preisgeld: 30.000 €

Open Dar Es Salam: Damian Ulrich siegt vor Ken Benz

Doppelsieg für die Schweiz: Damian Ulrich hat bei der Open Dar Es Salam Open in Marokko seinen ersten Saisonerfolg unter Dach und Fach gebracht. Der Professional aus Zug setzte sich mit 8 unter Par (72, 67, 72) vor seinem Landsmann Ken Benz (-6) und dem Titelverteidiger David Law (-3) aus Schottland durch. Bester Deutscher in Rabat: Bernd Ritthammer, der mit Rang 4 seine Führung in der Pro Golf Tour Order of Merit verteidigt.


Von Matthias Lettenbichler

Rabat/Marokko - Bereits 2007 hatte Ulrich auf der Pro Golf Tour gespielt und damals als Nummer 3 der Jahres-Endwertung auf Anhieb den Aufstieg auf die Challenge Tour geschafft. Diesmal notierte beim mit 30.000 Euro dotierten Turnier in Rabat Runden von 72, 67 und am Finaltag erneut 72 Schlägen. Bester Deutscher auf dem mit Par 73 ausgezeichneten Red Course des Clubs Royal Golf Dar Es Salam war Bernd Ritthammer auf Rang 4 (-2); der Professional aus Gunzenhausen verteidigte damit seine Führung in der Pro Golf Tour Order of Merit. Ken Benz ist die Nummer 2 der Rangliste, David Law die Nummer 3.

Startverzögerungen sind beiSpielern nicht sonderlich beliebt: Die Vorbereitungsphase wird unterbrochen, der Rhythmus gehtverloren. Um zwei Stunden musste der Beginn der Finalrunde der Open Dar EsSalam 2013 verschoben werden – Bodennebel machte einen regulären Turnierablauf unmöglich.

Damian Ulrich aber war das gerade recht:Der Schweizer führte nach zwei Runden auf dem Par-73-Platz, hatte dem anspruchsvollenRed Course am ersten Tag eine 72 und in Durchgang 2 eine phantastische 67erRunde mit acht Birdies und nur einem Doppelbogey abgerungen; der beste Scoredes Turniers.

Um 5:40 Uhr war er am Morgen der Finalrunde aufgestanden, denn ermuss, „vier Stunden vor dem Abschlag am Platz sein, sonst bin ich nicht vollda. Je früher, desto besser“. Als seine Startzeit schließlich von 11:10 Uhr auf13:10 Uhr verlegt wurde, hatte der 29-Jährige die für ihn perfekteVorbereitungszeit. Er feilte weiter an seinem Drive, der die ganze Woche schon gutfunktioniert hatte, und machte schließlich mit einer weiteren 72er Runde seinenersten Saisonsieg perfekt. Sein Landsmann Ken Benz (71, 73, 69) sicherte sichPlatz 2 – der erste Doppelerfolg der Schweiz auf der Pro Golf Tour.

„Was ichmomentan mache, das passt“, sagt Ulrich, „insbesondere mein Drive ist vielstabiler geworden – auf dem Grün hatte ich noch nie ein Problem.“ Nach seinem Siegbei der Sirene Classic 2008 war der Triumph in Rabat Damian Ulrichs zweiter Turniererfolgauf der Pro Golf Tour.   

Mit der Open Lixus beginnt am Sonntag bereits das elfte Saisonturnierder Pro Golf Tour 2013. Der Deutsche Björn Stromsky ist Titelverteidiger immarokkanischen Larache, und nach zuletzt zwei verpassten Cuts möchte er dortwieder Ranglistenpunkte sammeln. Gleiches gilt freilich für den Schweizer KenBenz: Gewinnt der das Turnier, wäre er die neue Nummer 1 der Pro Golf TourOrder of Merit, denn Bernd Ritthammer und David Law sind in der kommenden Wochenicht am Start.

pga

Turnier-Erlebnis 2013:
Abschlag beim ProAm

München (mat) - Wer einmal bei einem ProAm mitspielen und Seite an Seite miteinem Professional auf Birdiejagd gehen möchte, hat die Möglichkeit, beiausgewählten Turnieren der Pro Golf Tour einen Startplatz zu kaufen. mehr...
pga

Zwei Stunden später
wegen Bodennebel

Rabat/Marokko (mat) - Die Finalrunde der Open Dar Es Salam hat heute mit zwei Stunden Verzögerung begonnen. Dichter Bodennebel machte den ursprünglich für 7:30 Uhr Ortszeit angesetzten Turnierbeginn unmöglich.
Daan Huizing
Daan Huizing

67! Damian Ulrich spielt sich in Marokko an die Spitze

Rabat/Marokko (mat) - Der Schweizer Damian Ulrich (Foto) hat am zweiten Tag der Dar Es Salam Open in Marokko die Führung übernommen. Mit einer 67er Runde und gesamt 7 unter Par (72+67) setzte er sich am Dienstag an die Spitze des Feldes. Vor der Finalrunde am Mittwoch hat er damit drei Schläge Vorsprung vor dem Titelverteidiger David Law aus Schottland (73+69/-4). Bester Deutscher nach 36 Löchern ist Bernd Ritthammer, der sich mit 2 unter Par Rang 5 teilt.

Daan Huizing
Daan Huizing

Open Dar Es Salam: Daan Huizing weiter in Topform

Rabat/Marokko (mat) - Er hat seine gute Form bereits in der letzten Woche bei der Open Madaef bewiesen. Da wurde der Niederländer Daan Huizing (Foto) Dritter und spielte am Finaltag die beste Runde des gesamten Turniers. Im ersten Durchgang der Open Dar Es Salam setzte er sich nun am Montag mit 70 Schlägen auf dem Par-73-Parcours des Red Course von Royal Golf Dar Es Salam an die Spitze des Feldes. Neben vier Birdies notierte er 13 Mal Par auf seiner Scorekarte und nur einmal Bogey. Damit hat er nach 18 Löchern einen Schlag Vorsprung vor den beiden Franzosen Francois Delamontagne und Julien Grillon sowie dem Finnen Miro Veijalainen und dem Schweizer Ken Benz. Bester Deutscher ist nach dem ersten Durchgang des mit 30.000 Euro dotierten Turniers Benedict Staben aus Hamburg, der Rang 6 mit sechs Kollegen teilt.

Pro Golf Tour