pga.dePro Golf TourNews

Fotos: Mark Rothballer  

03. März - 05. März 2013
Open Al Maaden
Almaaden Golf Resorts (Marrakesch, Marokko)
Design: Kyle Phillips - Meldeschluss: 21.01.2013
Kontakt zum Turnierbüro
Gewinner: Robin Kind (Niederlande)
Preisgeld: 30.000 €

Robin Kind gewinnt die Open Al Maaden im Stechen

Der Niederländer Robin Kind hat die Open Al Maaden für sichentschieden. Im Stechen gegen Bernd Ritthammer aus Gunzenhausen setzte sich der21-Jährige Tour-Rookie im Al Maaden Golf Resort vor den Toren von Marrakesch amersten Extra-Loch durch. Nach 54 Löchern des 30.000-Euro-Turniers in Marokko hattenbeide Platz 1 mit 12 unter Par geteilt. Dritter wurde der Franzose FrancoisDelamontagne mit 11 unter Par.


Von Matthias Lettenbichler

Marrakesch/Marokko – Ein Blitzstart von BerndRitthammer, Dauerregen am zweiten Tag und Sturm in Runde 3: Bei der Open AlMaaden herrschte drei Tage lang Bewegung auf dem Leaderboard, und wer diesesTurnier gewinnen würde, das war bis zum letzten Putt völlig offen; keine großeÜberraschung also, dass es letztlich im Play-off entschieden wurde.

Am erstenTag sah es zunächst so aus, als könne Bernd Ritthammer an seine überragendeVorstellung der Vorwoche anknüpfen, als er mit acht Schlägen Vorsprung die OpenAmelkis gewann. Nach zehn Löchern der Open Al Maaden lag er bereits sechs unterPar, doch drei Bogeys auf den Back Nine führten schließlich zu einer 69erRunde. Das waren fünf Schläge mehr als Daniel Wünsche an diesem Tag benötigthatte – der spielte eine fehlerfreie 64er Runde.

Doch während Dauerregen demWahlmünchner am zweiten Tag arg zu schaffen machte – 77 Schläge in Runde 2 für ihn– schob sich der Niederländer Robin Kind mit 12 unter Par (65+67) an die Spitzedes Leaderboards. Und diese 12 unter Par reichten dem Mann aus Den Haag schließlichso gerade, um am sturmgepeitschten Finaltag des Turniers in Marokko das Stechengegen Bernd Ritthammer zu erreichen. Dem nämlich gelang eine angesichts der teilweiseextremen Wetterbedingungen im dritten Durchgang sensationelle 66er Runde mitsieben Birdies, womit auch er auf 12 unter Par stellte (69, 69, 66).

„Vor dem Stechen hatte ich dannaber gar keine Angst“, so Tour-Rookie Robin Kind selbstbewusst: „Damit habe ichsehr viel Erfahrung, und ich hatte im Play-off auch schon oft das bessere Endefür mich.“ So auch in Marrakesch: Am ersten Extra-Loch landete Bernd Ritthammerszweiter Schlag im Wasserhindernis des 18. Grüns, nach dem Drop reichte es fürihn nur noch zum Doppelbogey, sodass sich Robin Kind mit einem Bogey den erstenTurniersieg seiner Profilaufbahn und 5000 Euro Preisgeld sicherte.

European Tour Wildcard für Bernd Ritthammer

Trost für denknapp unterlegenen Ritthammer: Die mit Platz 2 verbundenen 3000 Euro Preisgeldmachen ihn nicht nur zur neuen Nummer 1 der Pro Golf Tour Order of Merit,sondern auch zum Gewinner der Sonderwertung Trophée Hassan II. Die beschert ihmeine Wildcard für das Turnier der European Tour Ende März in Agadir.

Zwei Wochen pausiert die Pro GolfTour nun, bevor sie vom 19. bis 21. März mit der Red Sea Egyptian Classic ihreÄgypten-Premiere feiert.

Die mit Platz 2 verbundenen 3000 Euro Preisgeld machen Bernd Ritthammer nicht nur zur neuen Nummer 1 der Pro Golf Order of Merit sondern auch zum Gewinner der Sonderwertung Trophée Hassan II. Die beschert ihm nun eine Wildcard für das Turnier der European Tour Ende März in Agadir. Fotos: Mark Rothballer / Pro Golf Tour

Robin Kind aus dem Bunker. Foto: golfsupport.nl/Jos Linckens

Stark! Wünsche spielt sich mit einer 64 an die Spitze

Mit einer fehlerfreien 64er Runde und insgesamt acht Birdies hat sich der Wahlmünchner Daniel Wünsche am ersten Tag der Open Al Maaden in Marrakesch an die Spitze des Leaderboards gespielt. Der 27-Jährige liegt damit beim mit 30.000 Euro dotierten Turnier in Marokko einen Zähler vor dem Niederländer Robin Kind.


Von Matthias Lettenbichler

Marrakesch/Marokko - Ohne Bogey über die Runde kommen - und möglichst 8 unter Par für den Tag notieren: Das scheint aktuell das Leistungsniveau zu sein, das nötig ist, um auf der Pro Golf Tour ganz an der Spitze zu stehen. Mit einer 64er Runde hatte der Gunzenhauser Bernd Ritthammer in der letzten Woche die Open Amelkis eröffnet und das Turnier schließlich am Donnerstag mit gesamt 20 unter Par nach drei Runden souverän gewonnen. Am Sonntag nun gelang dem Wahlmünchner Daniel Wünsche bei der Open Al Maaden eine fehlerfreie erste Runde mit 64 Schlägen. Mit acht unter Par liegt der Spieler des National Team Germany damit einen Zähler vor dem Niederländer Robin Kind.

Wünsche hatte seinen ersten Durchgang im Al Maaden Golf Resort in Marrakesch an Tee 10 begonnen und mit Birdies an den Löchern 11, 13, 14, 16 und 17 einen Auftakt nach Maß erwischt. Auch auf dem Weg zurück zum Clubhaus blieb er fehlerfrei und legte an den Spielbahnen 2, 7 und 8 weitere Birdies nach. "Bei meinem langen Spiel kann derzeit eigentlich gar nichts passieren. Ich habe 17 Grüns getroffen, und wenn der Putter dann auch noch geht, kommt so eine Runde dabei heraus", so Wünsche zufrieden. Dreimal lochte er aus der Distanz zum Birdie ein, innerhalb von 1,5 Metern verwandelte er alle seine Birdiechancen sicher.

Doch so stark die Vorstellung des 27-Jährigen auch war: Einen komfortablen Vorsprung hat er deswegen noch nicht: Der Niederländer Robin Kind liegt nur einen Schlag zurück, ihm gelangen sieben Birdies und ein Eagle - allerdings musste er auch zweimal Bogey notieren. Mit jeweils 6 unter Par sind auch der Schotte David Law, Lokalmatador Faycal Serghini, Stanislav Matus aus Tschechien und nicht zuletzt Titelverteidiger Marcel Haremza aus Dießen am Ammersee nach dem ersten von drei Durchgängen in aussichtsreicher Position.

 

Eine Wildcard für die European Tour als Sonderpreis

Die Open Al Maaden ist das sechste Turnier der Pro Golf Tour 2013 und das dritte von in dieser Saison insgesamt sechs Turnieren der Tour in Marokko. Die Veranstaltung hat in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung: Der Spieler der Pro Golf Tour, der bei den ersten drei Marokko-Turnieren der Saison 2013 am meisten Preisgeld gewonnen hat, erhält eine Wildcard für die Trophée Hassan II, das mit 1,5 Millionen Euro dotierte Turnier der European Tour, das Ende März in Agadir stattfindet. Nach zwei von drei Turnieren führt Bernd Ritthammer diese Sonderwertung an.

Daniel Wünsche hat keine Chance mehr, die Wildcard zu ergattern - selbst wenn er die Open Al Maaden gewinnt und die ausgelobte Siegerbörse von 5000 Euro einstreicht, kann er nicht mehr an Bernd Ritthammer vorbei ziehen.

Die zweite Runde des Turniers beginnt am Montag um 7:30 Uhr Ortszeit - und Daniel Wünsche hat zu dieser frühen Morgenstunde sogleich die Ehre an Tee 1. Robin Kind schlägt um 12:20 Uhr an Tee 10 ab.

Pro Golf Tour