pga.deTurniereAktuelle NachrichtenTurnier News
Nicholas Hubbard vom Essener Golfclub Haus Oefte reist als Titelverteidiger an. Foto: golfsupport.nl
Nicholas Hubbard vom Essener Golfclub Haus Oefte reist als Titelverteidiger an. Foto: golfsupport.nl

PGA Seniors Championship 2018

Deutsche Senioren-Meisterschaft in Nettetal

Die erste Deutsche Meisterschaft im aktuellen Jahr ist die der Ü50-Spieler. Erstmals dürfen nicht nur die Mitglieder der deutschen, sondern auch die der österreichischen PGA an den Start gehen. Vom 11. bis 13. Juni kämpfen die Senioren im Golfclub Haus Bey darum, wer am Schluss den begehrten Pokal gen Himmel strecken darf.

von Christian Langer - 8. Juni 2018 14:09

Nettetal – Nicholas Hubbard kommt um zu Siegen. Für den 53-jährigen Professional des Essener Golfclub Haus Oefte geht es um nichts Geringeres als die Titelverteidigung. Im vergangenen Jahr setzte sich Hubbard im Märkischen Golfclub Potsdam nach einer fulminanten 68 am Finaltag gegen die Konkurrenz durch und sicherte sich den zweiten Senioren-Titel seiner Karriere. Doch aller guten Dinge sind drei, und die Statistik spricht für den Engländer: Seit seinem 50. Geburtstag war er für drei Turniere startberechtigt, gewann zwei davon. Keine schlechte Quote möchte man meinen, aber die Konkurrenz ist groß. 78 Spieler haben sich angemeldet, darunter der letztjährige Zweitplatzierte Philip Gresswell vom Internationalen Golfclub Bonn. Ebenfalls im Teilnehmerfeld ist Andrew MacDonald, der das Turnier 2016 für sich entscheiden konnte. Der Golfprofessional des GC Sonnenalp-Oberallgäu ist zudem mehrfacher Sieger der Senioren-Golflehrermeisterschaft und stets ein heißer Kandidat auf den Sieg. Erstmals wird die sogenannte „Super-Senioren“- Wertung ausgespielt, die 12 Spieler mit einem Alter ab 60 Jahren beinhaltet. Einer davon ist Sookdeo Maharaj, genannt „Sooky“. Der aus Trinidad und Tobago stammende Maharaj ist mit 78 Jahren der älteste Spieler im Feld.

Neu in der Riege der Neu-Senioren ist unter anderem Sven Slopianka, der kurz nach Weihnachten das 50. Lebensjahr vollendet hat und damit erstmals eine Startberechtigung bei der Seniors Championship erhält. Slopianka ist Referee und einer der Turnierdirektoren auf der Pro Golf Tour, sammelte nach seiner Golflehrerausbildung zudem Mitte der 90er Jahre Spiel-Erfahrung auf der Challenge Tour. „Ich freue mich schon sehr auf die Championship, nachdem ich in den letzten Jahren, zumindest als Spieler, eher eine Turnierabstinenz hatte. Ich trainiere hart darauf, mich mit den Kollegen messen zu dürfen“, so Slopianka.

Ein weiteres kleines Kuriosum tritt im Rahmen des Events auf: Andy Duck ist vielen Mitgliedern der PGA of Germany bestens in seiner Funktion als Turnierdirektor bekannt. Auch bei der PGA Seniors Championship wird er wieder in dieser Form auftreten, diesmal allerdings unter für ihn angenehmeren Konditionen: Keiner kennt den Platz des GC Haus Bey so gut wie der Engländer, schließlich ist es die Anlage, auf der er selbst Golfunterricht gibt. Dadurch verkürzt sich nicht nur seine Anreisezeit enorm, auch die Platzbegehung entfällt dementsprechend. Er empfängt die Spieler sozusagen in seinem eigenen Wohnzimmer.

Das Turnier beginnt am Montag, den 11. Juni auf der bestens präparierten Anlage des GC Haus Bey. Alle aktuellen Ergebnisse gibt’s wie gewohnt im Livescoring. >>>

Zurück