Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

PGA Golf Vital

Die Lizenz „PGA Golf Vital“ erlaubt es den Einrichtungen die Bezeichnung „PGA Golf Vital - Offizielles Wellness Resort“  der PGA of Germany zu führen. Vorraussetzung, um einen oder beide Titel führen zu dürfen, ist eine spezielle Zertifizierung. Auf diese Weise ist eine flächendeckend gleichbleibend hohe Qualität der PGA Golf Vital Einrichtungen garantiert. Durch den Zertifizierungskatalog gewährleisten die PGA of Germany und die lizenzierten Resorts bzw. Hotels einen Qualitätsstandard auf gleichmäßig hohem Niveau.

Langfristige Qualitätssicherung bei den PGA Golf Vital Resorts und -Hotels ist eines der Ziele der PGA of Germany. Zu diesem Zweck müssen alle Leistungsangebote der Lizenznehmer mit Qualitätsstandards hinterlegt sein; deren qualitätsrelevante Prozessmerkmale sind regelmäßig zu erfassen. Die Qualitätsstandards werden in regelmäßigen Abständen überprüft und gegenfalls angepasst.
Ihrerseits überprüft die PGA of Germany das Konzept PGA Golf Vital in regelmäßigen Abständen und führt gegebenenfalls Anpasssungen durch. Bei Bedarf führt die PGA of Germany auch unangemeldete Checks durch, bei dem das Hotel bzw. Resort auf die Einhaltung der Anforderungen überprüft wird.

Von der Marke PGA profitieren

Wenn Marken zum Synonym einer ganzen Gattung werden, dann steigt ihr Wert ob dieser Sonderstellung und sie verfügen über eine erhebliche Marktwirkung in ihrer gesamten Branche. Die Marke „PGA“ steht weltweit für das Professional Golf. In Deutschland repräsentiert der Berufsverband „PGA of Germany e.V.“ knapp 2000 Mitglieder, die in der Hauptsache unterrichten, aber auch als weltweit erfolgreiche Turnierspieler den Golfsport in den Medien präsentieren. Bildeten seit Gründung der PGA of Germany im Jahr 1927, damals unter dem Namen Deutscher Golflehrer Verband, bis etwa zum Ende der 80er-Jahre fast ausschließlich die Mitgliedsbeiträge sowie Entgelte im Rahmen der Ausbildung das wirtschaftliche Fundament des Vereins, kam Anfang der 90er-Jahre ein weiteres finanzielles Standbein hinzu: Partnerschaften mit Unternehmen der Golfbranche sowie mit Firmen, deren Zielgruppe auch im Golfsport zu finden ist.

Als Poolpartner, Produkthersteller und Dienstleister, als Lizenznehmer, als Reiseveranstalter oder Golf-Destination suchen sie die Verbindung zum Professional Golf und damit zur PGA of Germany. Zum einen, weil sie dadurch alle PGA Golfprofessionals in Deutschland direkt erreichen können, die wiederum der klassische Botschafter und Multiplikator zu weit über einer Million Golf-Amateuren im gesamten deutschsprachigen Raum sind. Eine große, hochkarätige und ebenfalls kaufkräftige Zielgruppe.