Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Club Pro Series: Sean Fitzgerald siegt beim Auftakt-Turnier

News

SAM Golftime PGA Club Pro Series 2019 im Lübeck-Travemünder Golf-Klub

16. Juli 2019

Der Ire Sean Fitzgerald vom GC Siek / Ahrensburg hat das erste Turnier der SAM Golftime Club Pro Series 2019 gewonnen. Auf dem Platz des Lübeck Travemünder Golf- Klub von 92 e. V. setzte sich der 50-Jährige mit gesamt 7 unter Par und Runden von 68 und 71 Schlägen durch. Nach 36 Löchern hatte er einen Schlag Vorsprung vor Florian Jahn und Dennis Küpper, die mit 6 unter Par Rang 2 teilten. Zum Endergebnis >>>

von Matthias Lettenbichler

Lübeck-Travemünde – Zunächst sah alles so aus, wie gehabt: Dennis Küpper vom GC Düsseldorf-Grafenberg, Seriensieger zahlreicher Teacher-Events der vergangenen Jahre, führte nach dem ersten Durchgang des SAM Golftime Club Pro Series Turniers im Lübeck-Travemünder Golf-Klub mit zwei Schlägen Vorsprung. Bei seiner Auftakt-Runde auf dem Par-73-Parcours hatte er sechsmal zum Birdie eingelocht und einmal zum Eagle - und nur ein einziges Bogey hinnehmen müssen. Eine 66er-Runde stand für Küpper zu Buche, sieben unter Par, und damit lag er zwei Schläge vor Lokalmatador Benjamin Frenzel und dem Iren Sean Fitzgerald, die Rang 2 mit 6 unter Par teilten. Doch die zweite Runde des Auftakt-Turniers der PGA Club Pro Series 2019 sollte diesmal kein Selbstläufer für Dennis Küpper werden - ganz im Gegenteil. Mit einem Bogey startete Küpper in seine Finalrunde, glich zwar gleich an Bahn 2 mit einem Birdie wieder aus, doch an Loch 4 kassierte er sofort wieder ein Bogey. Da war klar, dass der Führende keinen optimalen Tag erwischt hatte und Kampfgeist würde beweisen müssen. Was Küpper später auch tat, indem er seinen Durchgang mit einem Birdie an Bahn 18 beendete, was ihm aber diesmal dennoch nur den mit Florian Jahn geteilten zweiten Rang sicherte: Mit sechs unter Par war er schlaggleich mit dem Hamburger, doch die Krone des Champions ging diesmal an Sean Fitzgarald, Professonal des GC Siek / Ahrensburg.

Der 50-Jährige hatte zuletzt bereits bei der PGA Seniors Championship überzeugt, wo er Dritter wurde - nun der Triumph im Lübeck-Travemünder Golf-Klub. Hochkonzentriert hatte der Champion den ganzen Tag über agiert, zwar an Bahn 8, einem Par 3, nach einem Dreiputt ein Doppelbogey kassiert, aber eben auch viermal zum Birdie eingelocht. 1500 Euro gab's als Siegprämie, Küpper und Jahn erhielten jeweils einen Scheck über 800 Euro.

"Ich habe mich sehr gut auf das Turnier vorbereitet und in den Tagen zuvor drei Proberunden gespielt", so Fitzgerald. Dabei prägte er sich das Layout der Spielbahnen ein und machte sich vor allem mit den zum Teil stark ondulierten Grüns und deren Geschwindigkeit vertraut. Die gute Platzkenntnis kam ihm vor allem am zweiten Turniertag zugute, als teilweise heftige Windböen über die Anlage fegten. "Ich habe den Ball flach in den Wind gepuncht, die Grüns auf der richtigen Seite getroffen und dann meine Birdiechancen genutzt", so der Champion. Insbesondere auf seinen Putter konnte er sich verlassen, spielte ruhig seine Partie und lag nach gesamt 36 Löchern einen Schlag vor den Kontrahenten. Fitzgerald: "Ich weiß, dass Dennis Küpper ein sehr starker Spieler ist, und es war von Beginn an mein Ziel, auf dem Leaderboard in seiner Nähe zu bleiben.". Am Ende überholte er den Professional des GC Düsseldorf-Grafenberg und sicherte sich seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr.

Drei Turniere der Teacher-Serie 2019

Die SAM Golftime Club Pro Series 2019 ist wie gehabt den Teachern unter den Mitgliedern der PGA of Germany vorbehalten, und sie besteht wie in den letzten Jahren aus drei Turnieren. Nach dem gelungenen Auftakt auf der herrlichen Golfanlage in Lübeck-Travemünde ist am 19. und 20. August das zweite Turnier der Serie im GC Castrop-Rauxel geplant. Event Nummer 3 findet am 16. und 17. September 2019 auf der Golfanlage Holledau statt.

Doch Achtung: Beide Turniere, sowohl das in Castrop-Rauxel als auch das in der Hallertau, haben aktuell noch nicht die Mindestanzahl von 40 Meldungen erreicht. Wenn Sie stattfinden sollen, müssen jeweils noch weitere Mitglieder der PGA of Germany ihren Namen in den Ring werfen und zeigen, wie spielstark sie sind. Meldungen sind im Bereich MyPGA möglich.

"Ich finde es sehr schade, dass nichct viel mehr Kolleginnen und Kollegen an diesen Turnieren teilnehmen", so Fitzgerald. Als Professionals haben wir die Verpflichtung, immer wieder auch selbst auf dem Platz zu zeigen, was wir können, und unsere Leidenschaft, das Golfspiel, zu leben. Ich bin leidenschaftlicher Turnierspieler und nutze jede Gelegenheit für eine Turnierrunde. In meinen Augen sollten alle Kolleginnen und Kollegen regelmäßig auch selbst spielen - sowohl mit den Berufskollegen bei Veranstaltungen wie der Club Pro Series der PGA of Germany als auch im Club mit ihren Amateuren."

Hier gibt es eine Übersicht zu den aktuellen Meldezahlen der beiden weiteren SAM Golftime Club Pro Series 2019:

Meldeliste Castrop-Rauxel >>>

Meldeliste GC Holledau >>>