Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Ausbildung zum PGA Golfprofessional in Zeiten von Corona

News

Webinare und neuer PAT-Termin

17. April 2020

Nach der Entscheidung der Bundesregierung und der Vertreter der Länder, die Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote in Deutschland zu verlängern und Sportstätten weiterhin geschlossen zu halten, ist nun absehbar, dass die in den kommenden Wochen anstehenden Maßnahmen und Schulungen der Ausbildung zum PGA Golfprofessional nicht wie ursprünglich geplant durchgeführt werden können.

von PGA Online-Redaktion

Der Ausbildungsausschuss der PGA of Germany hat aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen entschieden, die im Mai angesetzten Ausbildungsseminare zum Teil in veränderter Form anzubieten – zum Beispiel als Webinare – und den ersten PGA Playing Ability Test 2020 zu verschieben. Über die konkreten Planungen werden alle Auszubilden, alle Ausbilder und alle Ausbildungsbetriebe in der kommenden Woche detailliert informiert.

"Wir werden alles tun, um all denjenigen, die im Herbst einen Abschluss anstreben – ganz gleich ob zum PGA Assistenten oder zum Fully Qualified PGA Golfprofessional – diesen auch zu ermöglichen", so Ines Halmburger, Geschäftsführerin der PGA Aus- und Fortbildungs GmbH.

Der Ausbildungsausschuss hat bereits entsprechende Konzepte und Notfallpläne entwickelt, um das Ausbildungsprogramm auch in Zeiten von Corona umzusetzen. Dies gilt auch für den Spielstärkennachweis und die Playing Ability Tests. Ines Halmburger: "Es ist unser Ziel, den PGA PreCourse sowie die Modulausbildungen I und II trotz der durch Corona bedingten Einschränkungen in bewährter Qualität, teilweise jedoch in veränderter Form, anzubieten und gleichzeitig die Gesundheit unserer Auszubildenden und unseres Lehrteams zu schützen."