Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

DGV sagt die komplette DGL-Saison 2020 ab

News

KRAMSKI Deutsche Golf Liga

15. Mai 2020

Wie der Deutsche Golf Verband und die Deutsche Golf Sport GmbH heute in einer gemeinsamen Presseerklärung bekanntgegeben haben, wird die KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi vollständig abgesagt. Nachdem nun auch die Austragung des dritten Spieltags am 20. und 21. Juni nicht an allen Wettspielorten gesichert sei, können die gesamte Saison 2020 nicht stattfinden. Denkbar sei zum aktuellen Zeitpunkt allenfalls die Ermittlung der Deutschen Mannschaftsmeister 2020 mittels eines Final-Four-Turniers mit vorgeschalteter Qualifikation.

von Matthias Lettenbichler

Wiesbaden – „Auch wenn die Absage weh tut, in den aktuellen Verordnungen nahezu aller Bundesländer werden konkret Wettkämpfe und Mannschaftssport untersagt. Bei der DGL sind an einem Spieltag mehr als 460 Mannschaften im gesamten Bundesgebiet aktiv. Wir haben uns schweren Herzens entschieden, die Saison der DGL als Ligabetrieb endgültig abzusagen“, so DGV Präsident Claus Kobold.

Für einen Turnierbetrieb müssten die behördlichen Auflagen die Durchführung eines Wettbewerbs erlauben und die geplante Turnierform eine sportlich faire Durchführung, ohne Wettbewerbsverzerrungen, gewährleisten. „Dies kann in den 92 Austragungsorten der über ganz Golfdeutschland verteilten DGL zum jetzigen Zeitpunkt auch für den dritten Spieltag nicht sicher gestellt werden“, so Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV. „Wir haben in einem Stufenkonzept frühzeitig verkündet, dass, wenn drei der fünf Spieltage nicht stattfinden können, der Ligabetrieb der DGL 2020 ausfallen wird. Den DGV mit all seinen Funktionsträgern schmerzt diese Entscheidung mit Blick auf diejenigen, für die wir das alles organisieren, die Spielerinnen und Spieler, ungemein. Die DGL verkörpert als exponierter Teamwettbewerb sehr viel, was diesen Verband und seinen Sport ausmacht“, so der PGA Golfprofessional.

Aufgrund der Absage aller Ligen werde es 2020 keine Auf- und Abstiege geben. Für die Saison 2021 werden die Ligagruppeneinteilung und die Zuordnung der Heimspieltage aus der Saison 2020 gelten. Der DGV werde weiterhin die Verordnungen und Erlasse der Bundesländer zum allgemeinen Sportbetrieb und zu Wettkämpfen prüfen, um gegebenenfalls eine Ermittlung des Deutschen Mannschaftsmeisters Herren und Damen zum Beispiel innerhalb eines Final Fours mit vorgeschalteter Qualifikation möglich zu machen, heißt es weiter in der DGV-Meldung.