Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Major-Sieg:

Alex Cejka kommt als 12. Nachrücker ins Feld des "Regions Tradition" in Birmingham in Alabama und gewinnt das Major-Turnier der PGA TOUR CHAMPIONS schließlich am ersten Extra-Loch des Stechens mit einem Birdie gegen den US-Amerikaner Steve Stricker. ENDERGEBNIS >>>

Neue Club-Turniere für Professionals

News

PGA Pro Days 2021

10. Mai 2021

Der Versuchsballon im letzten Sommer war erfolgreich, nun ist eine neue Turnierserie entstanden: Die PGA of Germany unterstützt ab der Saison 2021 die „PGA Pro Days“, das sind ein- bis zweitägige Zählspiel-Turniere für Professionals, die in verschiedenen Gastgeberclubs ausgetragen und weitgehend von den dort verantwortlichen PGA Golfprofessionals organisiert werden. Diese Woche laufen die PGA Pro Days auf der Meisterschaftsanlage Rethmar >>>

von Matthias Lettenbichler

München – Den Auftakt der Serie 2021 machen die PGA Pro Days am 10. und 11. Mai auf der Anlage von Rethmar Golf in Sehnde, es folgt das 36-Löcher-Turnier am 7. und 8. Juni im Golf & Country Club Hamburg-Treudelberg in Hamburg. Im Golf-Club Schloss Braunfels in Hessen gehen die PGA Golfprofessionals am 14. und 15. Juni an den Start, im GC Hardenberg in Niedersachsen am 12. Juli. Zwei weitere Zählspielrunden sind am 9. und 10. August bei den PGA Pro Days im bayerischen GC Bad Wörishofen angesetzt, und am 4. Oktober schließlich lädt der GC München-Riedhof zum Wettspiel der PGA Golfprofessionals auf seinem herrlichen Championship-Platz ein, der einst von PGA Ehrenpräsident Heinz Fehring entworfen wurde. Weitere Events sind in Planung, interessierte Clubs können sich für die Serie bewerben, die auch 2022 stattfinden soll.

„Es ist phantastisch, dass wir unseren Mitgliedern auf diese Weise die Möglichkeit anbieten können, im Kreis der Berufskollegen Turniere zu spielen“, so Stefan Quirmbach, der Präsident der PGA of Germany. „Das eigene Spiel zu pflegen und sich selbst auch immer wieder in den Turnier-Modus zu begeben, halte ich für enorm wichtig für alle unsere Mitglieder. Golf bleibt ein Spiel und ein Sport und ein Wettbewerb, und auch wir als Professionals sollten uns dem immer wieder stellen. Nicht zuletzt sind diese Veranstaltungen bestens geeignet, um Kollegen zu treffen und sich auszutauschen.“

Sofern für ein Turnier mindestens 30 Meldungen eingehen, ist die Austragung gesichert. Das Startgeld beträgt 100 Euro, die Gesamtsumme wird an die besten 30 Prozent des Feldes ausgeschüttet und zuvor von der PGA of Germany noch um einen fixen Betrag je Teilnehmer aufgestockt. Die Anmeldung zum Turnier erfolgt über die MyPGA, der jährliche 50-Euro-Gutschein für Seminare und Turniere kann dabei auch für die PGA Pro Days eingesetzt werden.

Für 2021 sind aktuell Turniere auf der Anlage von Rethmar Golf in Sehnde vorgesehen, wo PGA Professional Mark Steckmann im Mai als Gastgeber fungiert; Gunnar Levsen nimmt diese Rolle im Juni im Golf & Country Club Hamburg Treudelberg ein, sowohl als Club-Professional als auch als Präsident des neu fusionierten PGA Landesverbands Hamburg/Schleswig-Holstein, der das Turnier organisatorisch unterstützt.

„Mittelfristig ist es unser Ziel, mit insgesamt fünf bis sechs PGA Pro Days möglichst alle Regionen Deutschlands abzudecken. Auf diese Weise haben alle Mitglieder ohne allzu weite Anreise die Möglichkeit, zumindest ein bis zwei Turniere im Jahr zu spielen“, so Angelika Wördehoff, Leiterin Turniere & Events der PGA of Germany. „Die Abwicklung der Turniere übernimmt dabei der jeweilige Golfclub mit seinen PGA Golfprofessionals.“

Damen, Herren und Senioren am Abschlag

Teilnehmen können alle Mitglieder der PGA of Germany im Status Assistent oder Fully Qualified; Playing Professionals sind dann teilnahmeberechtigt, wenn der PGA Pro Day in der Region eines PGA Landesverbands ausgetragen wird, in dem sie Mitglied sind. Gewertet wird im Zählspiel-Modus über 18 beziehungsweise 36 Löcher, der Sieger gegebenenfalls per Stechen (Sudden Death) ermittelt. Professionals und Senior Professionals (Ü50) spielen von den Herrenabschlägen, Damen von eigenen Abschlägen aber ohne eigene Wertung und ebenso wie die Senioren um denselben einen Preisgeld-Topf des jeweiligen PGA Pro Days-Events. Anmeldung und unter MyPGA.

Im Golfsommer 2020 hatten auf den Plätzen der Golfanlagen Gross Kienitz, des GC Syke, des GC Hardenberg, des GC Verden und auf der Anlage Rethmar Golf bereits von den jeweiligen Head-Professionals organisierte Pro Days stattgefunden und für enorm positive Resonanz gesorgt. Golfclubs oder Professionals, die auf ihrer Anlage ebenfalls gerne eine Veranstaltung der neuen PGA Pro Days-Serie abhalten möchten, melden sich bei PGA Turnier-Chefin Angelika Wördehoff unter woerdehoff@pga.de.

Kommunikation
L
eiter Kommunikation
(PGA & Pro Golf Tour)


Matthias Lettenbichler

089-179588 55
Mobil: 0172-8134700
Kommunikation
L
eiter Kommunikation
(PGA & Pro Golf Tour)


Matthias Lettenbichler

089-179588 55
Mobil: 0172-8134700