Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Kariem Baraka neuer PGA Präsident

News

Führungswechsel nach Vorstands-Neuwahl

19. September 2021

Die Mitglieder der PGA of Germany haben einen neuen Vorstand gewählt: In zunächst den kommenden drei Jahren wird der deutsche Berufsverband der Golfprofessionals von Kariem Baraka als 1. Vorsitzendem und Präsident geleitet; der 43-Jährige ist seit 2000 Mitglied der PGA of Germany und derzeit Geschäftsführer des GC München-Riedhof. Barakas Stellvertreter im PGA Vorstand ist Oliver Neumann, und gemeinsam mit Ralf Pütter bilden beide den geschäftsführenden Vorstand der PGA of Germany. Als Beisitzer fungieren Anthony Lloyd, Marco Kaussler, Paul Dyer und Florian Fritsch.

von Matthias Lettenbichler

München – „Ich nehme die Wahl sehr gerne an!“ Seit dem 19. September 2021 hat die PGA of Germany einen neuen Vorstand. Im Rahmen der Generalversammlung, die erstmals in der Verbandsgeschichte im Online-Modus durchgeführt wurde, votierten die Mitglieder des Berufsverbands der deutschen Golfprofessionals für Kariem Baraka als neuen 1. Vorsitzenden und Präsidenten; sein Stellvertreter ist Oliver Neumann, das Amt des Schatzmeisters übernimmt Ralf Pütter.

Das Trio, das dem Gremium bereits in den vergangenen Jahren als Beisitzer angehört hat, bildet nun den neuen geschäftsführenden Vorstand der PGA of Germany. Als Beisitzer fungieren ab sofort und ebenfalls in zumindest den kommenden drei Jahren Anthony Lloyd, Marco Kaussler, Paul Dyer und Florian Fritsch. Auch sie wurden von der Versammlung per Online-Votum für das Ehrenamt bestätigt. „Ich nehme die Wahl sehr gerne an und danke Ihnen für das Vertrauen, das Sie mir und meinen Kollegen schenken“, so Baraka.

Der 43-Jährige ist seit Juli 2000 Mitglied der PGA of Germany. Bis zur Saison 2008 spielte er auf der Challenge Tour und der European Tour, im November 2007 war er für Deutschland beim WGC-World Cup in Spanien am Start und belegte gemeinsam mit Marcel Siem Rang 7. Bis war 2013 Baraka als Mitarbeiter der Langer Sport Marketing GmbH als Turnierdirektor der Pro Golf Tour im Einsatz, seither ist der geprüfte R&A Referee Geschäftsführer des Golfclub München-Riedhof. Dem PGA Vorstand gehört er seit 2018 an. Kariem Baraka wohnt in Eurasburg, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Oliver Neumann Vizepräsident

Der neue PGA Vizepräsident Oliver Neumann, Jahrgang 1974, ist seit 2003 Mitglied des PGA Vorstands, außerdem gehört er dem PGA Lehrteam und dem Prüfungsausschuss der PGA of Germany an. Er ist Geschäftsführer der Tourbrassie GmbH und im GC Starnberg beheimatet. Schatzmeister Ralf Pütter, 53, leitet die Golfschule im Bochumer GC und ist bereits seit 2008 als Beisitzer Mitglied des Vorstands der PGA of Germany. Der Engländer Anthony Lloyd (GC Domäne Niederreutin) gehört dem PGA Vorstand seit 2018 an. Marco Kaussler (München), Paul Dyer (Eutin) und Florian Fritsch (Neckargemünd) komplettieren als Neuzugänge das Führungsgremium der PGA of Germany.

„Ich danke Ihnen, liebe Mitglieder der PGA of Germany, für das große Vertrauen, das Sie mir durch die Wahl zum 1. Vorsitzenden unseres Berufsverbands entgegenbringen. Mit Freude übernehme ich dieses Amt und die damit verbundene Aufgabe, die PGA of Germany gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen bestmöglich zu führen und weiterzuentwickeln und unseren Berufsstand auf der nationalen und der internationalen Golfsport-Bühne jederzeit würdig und wirkungsvoll zu repräsentieren“, so Kariem Baraka. „Als Mitglied des Vorstands der PGA of Germany darf ich die Geschicke unseres Berufsverbands bereits seit 2018 mitgestalten, was ich stets als ebenso schöne wie spannende Aufgabe empfunden habe. Gleichwohl bin ich mir der Verantwortung bewusst, die nun mit diesem neuen Amt des 1. Vorsitzenden verbunden ist – nicht zuletzt, weil die Fußstapfen, in die ich mit meinem Team trete, groß sind: Stefan Quirmbach hat die PGA of Germany gemeinsam mit Guido Tillmanns und Achim Lehnstaedt zu einem weltweit im höchsten Maße anerkannten Berufsverband entwickelt. Die PGA of Germany versammelt unter ihrem Dach die Professionals des Golfsports und ist fest in den Strukturen des Golfmarkts verankert. Ich freue mich darauf, dieses Erbe weiterzuführen und in Ihrem Auftrag einen Berufsverband zu gestalten, der für die Herausforderungen, die der Golfmarkt in den kommenden Jahren zweifellos bereithalten wird, gerüstet ist!“

Ende der Ära Quirmbach

Mit Präsident Stefan Quirmbach, seinem Vize Guido Tillmanns und Schatzmeister Achim Lehnstaedt schied am 19. September 2021 der amtierende geschäftsführende Vorstand der PGA of Germany aus dem Präsidium aus – sie kandidierten bei der Wahl nicht mehr. „Jedes Mal, wenn wir uns in den vergangenen 21 Jahren zur Wahl gestellt haben, haben wir neue Projekte nach vorne getragen, die uns am Herzen lagen“, so Stefan Quirmbach. Als Meilensteine seiner mehr als zwei Jahrzehnte andauernden Präsidentschaft sieht er die Einstellung von Rainer Goldrian als hauptamtlichem Geschäftsführer im Jahr 1994, die Gründung der Aus- und Fortbildungs GmbH 1996 unter Führung von Ines Halmburger sowie 2004 die Gründung der Professional Golf AG, die wirtschaftliche Sicherheit und Handlungsfreiraum für das Tagesgeschäft gebracht habe. „Mit dem Kauf der damaligen EPD Tour, der heutigen Pro Golf Tour, haben wir uns 2005 zur Förderung des professionellen Turniergolf bekannt, und 2012 schließlich die Struktur der Ausbildung entscheidend verändert und modernisiert“, so Quirmbach.

„21 Jahre hast Du, lieber Stefan, die PGA of Germany gemeinsam mit Deinen Vorstandskollegen geführt. In dieser Zeit habt ihr unsere PGA zu einem weltweit anerkannten Berufsverband entwickelt, der seine Mitglieder in hervorragender Weise präsentiert und ihre Belange auf vielen Ebenen vertritt. Darüber hinaus habt ihr – und das ist vielleicht noch wichtiger – die PGA of Germany zu einer echten Heimat für alle Professionals des Golfsports in Deutschland gemacht. Zu einem Berufsverband, der dafür sorgt, dass seine Mitglieder ein berufliches Zuhause haben“, so Kariem Baraka in seiner Antrittsrede. Ein Zuhause, in dem die Mehrzahl der Mitglieder zunächst als Teacher ausgebildet wird, dabei aber auch das Rüstzeug bekommt, um in verschiedensten Positionen im gesamten Golfmarkt tätig zu sein. Ganz gleich, ob klassisch als Pro oder Head-Pro einer Anlage, als Mitarbeiter, Leiter oder Inhaber einer Golfschule oder im Golf-Management oder in der Golfindustrie. Baraka: „Ich selbst habe mich in der PGA of Germany während der Zeit als Tourspieler ebenso wohl gefühlt wie nun als Geschäftsführer des GC München-Riedhof. Die PGA of Germany ist MEIN Berufsverband als Professional des Golf Business. Ich danke Euch, liebe Kolleginnen und Kollegen, dass ich eine gesunde PGA of Germany weiterführen darf, deren Mitglied zu sein, ich überaus stolz bin.“

Über 100 der insgesamt 2000 PGA Mitglieder hatten sich an der virtuellen Generalversammlung und an der Online-Wahl beteiligt.

Kommunikation
L
eiter Kommunikation
(PGA & Pro Golf Tour)


Matthias Lettenbichler

089-179588 55
Mobil: 0172-8134700
Kommunikation
L
eiter Kommunikation
(PGA & Pro Golf Tour)


Matthias Lettenbichler

089-179588 55
Mobil: 0172-8134700