Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Kurse, Seminare, Termine und frisches Know-how

News

PGA Inside & PGA Education 2022

09. Oktober 2021

Ausführliche Informationen zur Ausbildung zum PGA Golfprofessional, zum umfangreichen PGA Fortbildungsprogramm und zahlreiche Details und Hintergründe zur PGA of Germany und ihren Tochtergesellschaften: Die Ausgabe 2022 des Magazins „PGA Inside / PGA Education“ zeigt auf 64 Seiten, was den Berufsverband des Professional Golf in Deutschland ausmacht, welche Persönlichkeiten ihn führen und ihm angehören, wie man Golflehrer wird und welch attraktive Karrierewege einem binnen drei Jahren hervorragend ausgebildeten PGA Golfprofessional im gesamten Golfmarkt offen stehen.

von Matthias Lettenbichler

München – Das Jahresmagazin der PGA of Germany ist ein fester Bestandteil der Golfsport-Publikationen in Deutschland und gibt einen umfassenden Überblick über das Thema Professional Golf sowie über Struktur, Schwerpunkte und Leistungen des 1927 in Neviges in Nordrhein-Westfalen gegründeten Berufsverbands. Im Teil „PGA Inside“ des Magazins geht es um die Geschichte der PGA of Germany ebenso wie um ihre Mitglieder, die Führungsgremien und Mitarbeiter sowie um die Aufgabenbereiche und die Partner des Verbands.

Die „PGA Education“, die in Form eines Janus-Covers das Gesamtmagazin komplettiert, zeigt zum einen das umfangreiche Fortbildungsprogramm, mit dessen Hilfe jeder PGA Golfprofessional sein Wissen in Sachen Golf, Golflehre und Golfunterricht fortwährend erweitern und sich zum Experten in zum Beispiel Fachgebieten wie „Golf & Gesundheit“ oder „Leistungssport“ weiterbilden kann. Zum anderen sind darin alle Informationen und Termine zur Ausbildung zum PGA Golfprofessional enthalten, die im Regelfall binnen drei Jahren in einem dualen Modul-System bestehend aus der Schulung in einem Golfclub und mehreren überregionalen Blockseminaren absolviert wird, und schließlich zum Status des „Fully Qualified PGA Golfprofessional führt“. Das Ausbildungsprogramm der PGA of Germany genießt international hohes Ansehen.

„Die PGA of Germany versammelt unter ihrem Dach die Professionals des Golfsports. Als erste Adresse für die Ausbildung von PGA Golfprofessionals und durch unser breites Fortbildungsprogramm, das wir in der PGA Education ausführlich vorstellen, und das es jedem Mitglied erlaubt, sich auf hohem Niveau weiterzubilden und zu spezialisieren, prägen wir den gesamten Golfmarkt entscheidend mit“, so Kariem Baraka, seit September 2021 der 1. Vorsitzende der PGA of Germany. „Die PGA Inside bildet unseren Berufsverband in all seinen Facetten ab, zeigt die vielfältigen Partnerschaften und Kooperationen mit Unternehmen sowie erfolgreiche Programme wie die PGA Golfschule oder die PGA Golf Klinik, die wesentlich zum Markenbild PGA of Germany beitragen“, so der 43-Jährige weiter. „Es ist unser Ziel, diese Programme sowie das Angebot der Aus- und Fortbildung stets an die Erfordernisse des Golfmarkts anzupassen sowie neuen Entwicklungen mit entsprechenden Projekten Rechnung zu tragen, um die Position unserer Mitglieder im wachsenden und hochattraktiven Golfmarkt zu sichern und zu stärken.“

Klassiker und neue Highlights

Neben Fortbildungs-Klassikern wie „Improve Your Game“ zieren zahlreiche neue Angebote das Programm 2022. So ist „Mannschaftstraining in einer Einzelsportart“ Thema eines Seminars im März, im August stehen „Wedges & Co.“ und das kurze Spiel im Mittelpunkt, und im November geht es um „Neuro-Athletiktraining“. Online-Themenabende greifen Golfregeln, das Coaching von Ü50-Sportlern oder die Gestaltung eines Social-Media-Auftritts auf. Ein weiteres Highlight des neuen Jahresprogramms ist die PGA Arbeitstagung, die am 19. und 20. Februar in Kassel stattfindet – nach Corona-bedingter Pause wieder als Präsenzveranstaltung.

„Wir haben uns intensive Gedanken über neue Fortbildungsthemen und neue -formate gemacht, und bereits während der Coronakrise mit den Planungen für das Jahr 2022 begonnen. Herausgekommen ist ein Weiterbildungsangebot, das mit den Online-Themenabenden eine neue, schnelle Form des Wissenserwerbs zulässt, das mit einem speziellen „Postgraduate Programme“ eine zielgerichtete Weiterentwicklung für unsere neuen Mitglieder und Absolventen bietet, und das insgesamt wichtige Themen aus dem Arbeitsgebiet eines PGA Golfprofessionals aufgreift“, so Ines Halmburger, die Geschäftsführerin der PGA Aus- und Fortbildungs GmbH. „Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Präsenzveranstaltungen in 2022 wieder wie vorgesehen durchführen können, insbesondere auch die PGA Arbeitstagung im Februar, die wie früher das Start- und Highlight-Event der Saison sein soll.“

Alle Mitglieder der PGA of Germany erhalten das Magazin bis Ende Oktober automatisch zugeschickt - Anmeldungen zu den Veranstaltungen der PGA Aus- und Fortbildungs GmbH in der Saison 2022 sind ab sofort im Bereich MyPGA möglich.

Interessenten können eine Printausgabe des Magazins angefordern – eine E-Mail an info@pga.de genügt.