Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

„Endlich wieder schmerzfrei Golfen...!“

Die Klinik für Allg. Orthopädie des Universitätsklinikums Münster ist ein Supramaximalversorger im Bereich des Bewegungsapparates. Vom Neugeborenen bis zum Hochbetagten werden alle angeborenen und erworbenen Erkrankungen/Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates analysiert und behandelt.

Im Golfsport haben wir es mit den klassischen und PGA-Prüfungsrelevanten Erkrankungen/Funktionsstörungen wie

  • dem Golferellenbogen
  • der Golferschulter
  • dem Golferrücken

schwerpunktmäßig zu tun.

Aber auch weitere wichtige Tätigkeitsfelder gehören zum täglichen Aufgabenfeld:

  • Fersensporn und unterschiedliche Schmerzsyndrome des Fusses
  • Verschleißerkrankungen (Arthrosen) des Hüft- und Kniegelenkes
  • Band- und Meniskusschäden
  • Zustand nach Operationen oder künstlichem Gelenkersatz (Endoprothesen)

Jeden Freitag zwischen 9.00-13.00 bieten wir eine GOLFSPRECHSTUNDE an.

Wir beginnen mit einer ausführlichen golfspezifischen Anamnese unter besonderer Berücksichtigung der Spielstärke (vom Anfänger bis zum Golfprofessional). Danach stehen uns folgende golfspezifische Untersuchungstechniken direkt zur Verfügung:

  • Manuelle Funktions- und Stresstests
  • Lasermesstechnik
  • Ultraschall
  • Duplexsonographie
  • EMG inkl. Biofeedback
  • Fussdruckmessung
  • Ganganalyse
  • Fluoroskopie (Dynamisches Röntgen)
  • Wirbelsäulenvermessung (inkl. Rasterstereographie)

Durch das oben beschriebene Vorgehen können wir in ca. 85-90% der Fälle eine klare Arbeitsdiagnose erstellen.

Wir werden Ihnen dann ein individuelles - nach Möglichkeit - konservatives Therapiekonzept erstellen. Grundlegend sind dafür Physiotherapie, Ergotherapie, Hilfsmittelversorgung und weitere physikalische Maßnahme. Für die Akuttherapie erstellen wir Ihnen auch ein medikamentöses Therapieregime.

In ca. 10-15% der Fälle müssen wir die Diagnostik erweitern. Hierzu stehen uns mit unseren lokalen Kooperationspartnern die gesamte Labordiagnostik, Röntgen, MRT, CT, Knochendichtemessung, etc. zur Verfügung. Auch sämtliche sportmedizinische Untersuchungen bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportmedizin der WWU Univ.-Prof. Dr. Brand an.

Grundsätzlich arbeiten wir auch mit Ihren behandelnden Ärzten, besonders was die Diagnostik und Therapie betrifft, eng zusammen.

Bei anhaltenden Beschwerden bzw. Therapieversagen greifen wir auf unsere beiden besonderen Angebote zurück:


OrthoSwing®

On Course Schwunganalyse und Schwungadaptation (inkl. mobiles EMG, mobile Fussdruckmessung, Ganganalyse, mobiles Ultraschall)

Freitagnachmittag sind wir von 14.00-17.00 Uhr auf der Driving Range und dem Golfplatz tätig und analysieren den gesamten Bewegungsablauf morphologisch und mittels hochmoderner Technik. Auch in Zusammenarbeit mit unseren Kooperations-PGA-Pros und Ihren PGA-Pros im Heimatclub kann eine Absprache und Planung erfolgen.
Wir werden dann golfspezifische Therapiekonzepte erstellen und mit Ihnen krankheitsspezifische Adaptationstechniken erarbeiten.

OrthoFitting®

Regelhaft können Schmerzen und Funktionsstörungen auf nicht Spieler- bzw. krankheitsgerechte Ausrüstung und/oder fehlerhafte Trainings- und Wettkampfplanung zurückgeführt werden. Mittels unserer technischen Verfahren können wir Ihnen wissenschaftlich fundiert Griffe, Schäfte, Schlägerköpfe und vieles mehr so anpassen, dass wir regelhaft Ihre Beschwerden positiv beeinflussen können. Wir arbeiten mit PGA-Professionals und dem Golfhouse zusammen.
Uns stehen spezielle Therapiegriffe und Therapieschläger - auch zum Ausleihen - zur Verfügung.
Auch eine temporäre Anpassung Ihrer Ausrüstung nach Operationen, aber auch eine Hilfsmittelversorgung durch unseren lokalen Kooperationspartner Protec oder heimatnahen Orthopädietechnikern können wir anbieten und koordinieren.
Als Besonderheit sehen wir unsere international anerkannte Kooption mit der Möller Schuhtechnik Münster an. Wir bieten Ihnen zahlreiche golfspezifische Schuhzurichtungen bzw. Maßschuhanfertigungen an.

Als Fachärzte erstellen wir für Sie

Rezepte/Verordnungen nach Regel 4.3b R&A USGA 2019
Aus medizinischen Gründen verwendete Ausrüstung

(Schlägerlänge, Griffe, Fixierung am Oberkörper, Cartbenutzung während Turnieren, etc.)

Gerne sprechen wir die Modifikation gemäß der Wettkampfordnung und Turnierausschreibungen mit den jeweiligen Spielleitungen ab. Bzgl. der Vorgabewirksamkeit bei Modifikation der Ausrüstung gab es in der Vergangenheit keine Schwierigkeiten.
Sollten die gesamten oben beschriebenen Verfahren nicht den gewünschten Erfolg haben, können auch operative Maßnahmen mit Ihnen diskutiert werden.

Leider müssen wir auch in einigen Fällen direkt operative Maßnahmen empfehlen, da wir in solchen Fällen keine Erfolgsaussicht durch oben beschriebene golfspezifische Maßnahmen sehen.

Sollten wir die Indikation zu einem operativen Eingriff sehen, werden wir das mit Ihnen intensiv diskutieren und insbesondere die golfspezifische Rehabilitation planen.

Unsere Klinik hat Spezialisten für die orthpädisch-chirurgische Therapie aller Erkrankungen des Bewegungsapparates. In der Gelenkchirurgie werden die Eingriffe bei Patienten der PGA-Golfklinik UKM immer durch den jeweiligen Gelenkspezialisten und Prof. Gosheger als zweiter Operateur und bei Wirbelsäulenerkrankungen durch den Wirbelsäulenspezialist und PGA Golfklinik  OA Dr. Bockholt mit Prof. Gosheger durchgeführt.

Wer sind Wir?

Eine Kombination aus late bloomer und born golfer.

Beide aber Golfverrückte.

 

Nunmehr Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin, Personal Trainer, Med. Fitnesstrainer, Golftrainer C-Lizenz (DGV), Fitnesstrainer A-Lizenz (ASG)
Univ.-Prof. Dr. med. Georg Gosheger

Prof. Gosheger (Hdcp 12,1) wurde Golfer mit 30 Jahren („late bloomer“-Golf Digest 9/2021) während des Ryder Cup Sieges 1997 in Valderrama. Als ehemaliger Skirennfahrer und Wavesurfer hat er leider viele Jahre im Golfsport verpasst. Aber ab dann kontinuierlich an der orthopädischen Ausbildung und an der Golfausbildung gearbeitet.

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Ligaspieler (DGL-Landesliga West)
Dr. med. Sebastian Bockholt

Der zweite im Bunde, ein „born Golfer“, Dr. med. Sebastian Bockholt (Hdcp 6,6), seit der Jugend Leistungssportler im Golfsport, Ligaspieler. Hier steht Talent und Leistung klar im Vordergrund. Als Geschäftsführender Oberarzt und Wirbelsäulenspezialist im Universitätsklinikum international anerkannt.

Wie können Sie uns erreichen?

Wir bieten eine 24 Stunden hotline über unsere Orthopädische Klinik an.
Hier werden Sie bei allen akuten Problemen kompetent beraten.

GOLFHOTLINE +49-251-8347972

In allen anderen Fällen bitten wir um eine persönliche Anmeldung in unserer Golfsprechstunde:

GOLFSPRECHSTUNDE +49-251-8344200